Text-Bild-Ansicht Band 73

Bild:
<< vorherige Seite

Raum zwischen ihnen gelassen ist. Jede dieser Schaufeln wird von der nächst vorhergehenden getragen und folgt derselben durch den ganzen Umfang des Rades.

Das in Fig. 22 abgebildete Rad unterscheidet sich von Fig. 20 und 21 nur dadurch, daß es zwei Schaufelreihen hat, die übrigens ganz auf dieselbe Weise angebracht und bezeichnet sind, wie die Schaufeln in Fig. 20 und 21. Diese Art des Baues verdient dann den Vorzug, wenn das Rad eine solche Breite hat, daß nach dem gewöhnlichen Baue zur Unterstüzung einer jeden Schaufel drei Speichen erforderlich wären.

Die Admiralität hat mit den Ruderrädern des Hrn. Hall an dem Dampfboote Dasher einen Versuch anstellen lassen, welcher nach einem von Sir John Barrow erstatteten Berichte sehr günstige und genügende Resultate gab. In Liverpool benuzte man drei Monate hindurch ein nach dem neuen Systeme ausgerüstetes Dampfboot mit bestem Erfolge und bei dem stürmischsten Wetter zum Hinausbugsiren von schweren Schiffen aus dem Hafen. Mehrere andere Berichte lauten nicht minder günstig.

LIV. Verbesserungen im Auswalzen und Fabriciren von Radachsen, Schienen, Reifeisen und verschiedenem anderen Metallgestänge, worauf sich James Hardy, Eisenmeister von Wednesbury in der Grafschaft Stafford, am 2. Jun. 1838 ein Patent ertheilen ließ.

Aus dem London Journal of arts. Jun. 1839, S. 187.

Mit Abbildungen auf Tab. IV.

Meine Erfindung beruht 1) darauf, daß ich die Principien, die ich in meinem früheren Patente vom 4. April 183533) aus einander sezte, auf die Fabrication von Achsen für Wagen, von anderen cylindrischen oder konischen Achsen oder Wellen, von vier- oder mehrseitigen Wellen für Maschinen, von Eisenbahnschienen aller Art, von Radreifen und verschiedenen anderen Artikeln anwende; und daß ich, nachdem die ausgewalzten Eisenstäbe zusammengebunden worden, ihnen durch Auswalzen oder mit Schlägeln, welche an einem Schwanzhammer oder an einem metallenen Stiele angebracht sind, die gewünschte Gestalt gebe.

33)

Dieses Patent findet man ausführlich beschrieben und durch Abbildungen erläutert im polyr. Journal Bd. LIX. S. 327. A. d. R.