Text-Bild-Ansicht Band 72

Bild:
<< vorherige Seite

nicht in dieser Art weiter geführt werden soll, sind folgende. Erwägt man die großen Kosten, welche die Eisenbahnen selbst bei den kleinsten Dimensionen veranlassen, und den verhältnißmäßig geringen Gewinn, den sie abwerfen; bedenkt man, mit welchen großen Schwierigkeiten und erhöhtem Kostenaufwande Curven von so großem Radius zu erzielen sind, daß sie sich für die größere Spurweite eignen, so glaube ich nicht, daß auch nur ein Praktiker für England im Allgemeinen eine Spurweite von 7 Fuß empfehlen kann. Ist aber das System für das ganze Land ungeeignet, so ist es auch für einzelne Gegenden unpassend, ausgenommen man will ihm eine sehr große Beschränkung geben, ausgenommen es sind weitere Verzweigungen der Bahn in die Nachbarschaft durch natürliche Hindernisse unmöglich gemacht, und ausgenommen die Beschaffenheit des Landes ist in Bezug auf Wellen oder Undulirungen von der Art, daß sich für sehr unbedeutende Kosten Curven von großem Radius erzielen lassen.

Angenommen, diese leztere Bedingung sey an Ihrer Bahn wirklich vorhanden und es seyen wegen der Ebenheit des Terrains im Allgemeinen leicht Curven von großem Radius zu erlangen, so läßt sich dieß doch nicht im Voraus von allen den Verzweigungen sagen, die wegen Steigerung des Verkehres zu berüksichtigen kommen. Und selbst wenn dem so wäre, so gäben die unstreitig größeren Baukosten hier einen neuen Einwurf; denn wenn auch die Hauptbahn bei ihrem ungeheuren Verkehre durch diese größeren Baukosten nicht ruinirt wird, so werden doch die kleineren Nebenbahnen sie nicht zu erschwingen im Stande seyn, obwohl sie, wenn sie in die Hauptbahn einmünden sollen, mit diesem gleiche Dimensionen haben müssen. Die Prosperität Ihrer Bahn wild immer in nicht unbedeutendem Grade von jener der Seitenbahnen abhängen; und wenn Sie bei dem angenommenen großen Maaßstabe beharren, so dürfte das wahrscheinliche Resultat das seyn, daß ein Theil des Verkehres eine andere Richtung sucht. Die Eisenbahnen einer bestimmten Gegend hängen nothwendig gegenseitig von einander ab; und es ist eine ganz unhaltbare Lehre, wenn man sagt, daß die Spurweite einer jeden Bahn nur durch ihre Curven und Gradienten bedingt ist; denn hieraus würde folgen, daß auch nicht zwei Bahnen einander gleich seyn könnten.

Endlich läßt sich von allen Eisenbahnen Englands behaupten, daß, wenn deren Unternehmer sie neu zu bauen hatten, ihr Augenmerk besonders auf Ersparniß am Anlagscapitale gerichtet seyn würde; und daß, wenn es eine Compagnie gibt, die gleich vom Anfange an in hohem Grade darauf bedacht war, die Kosten nicht zu