Text-Bild-Ansicht Band 282

Bild:
<< vorherige Seite

aber durch Einlegkeil 5 derart mit dem Zahnrad 4 verbunden, dass bei ihrer Drehung das konische Zahnrad 4 mitgenommen wird.

Textabbildung Bd. 282, S. 102
Ist nun diese Frictionsscheibe 3 durch den Hebel 6 in die Höhe gehoben, so kann das Schwundrad 1 des Motors dieselbe nicht mitnehmen, da die Kegelflächen ausser Contact sind. Wird dagegen der Hebel 6 herabgelassen, so setzt sich die Frictionsscheibe 3 in den Konus des Schwungrades hinein. Steht nun das Gewicht dieser Frictionsscheibe 3 im richtigen Verhältniss zur übertragenden Kraft, so genügt dieses, um im Konus die nöthige Reibung zu verursachen und die vorhandene Kraft des Motors sicher auf diese übertragen zu können. Es fällt in diesem Falle jede schädliche Reibung durch Festpressen im Konus fort.

Das Schwungrad 1 überträgt also die Kraft des Motors durch Friction auf die Scheibe 3, welche durch Keil 5

Kostenberechnung für den Erdölmotor System Altmann-Küppermann.

a) Einschliesslich der Steuer für das Erdöl.

Textabbildung Bd. 282, S. 102

diese an das konische Zahnrad 4 abgibt. Dieses konische Zahnrad 4 kann nun entweder mit dem einen konischen Rad 7 oder dem anderen 8 in Eingriff gebracht werden durch Verschieben der Hülse 9, auf welcher die beiden konischen Räder 7 und 8 fest aufgekeilt sind. Die Hülse 9 ist durch eingelegten Keil 10 auf der Schraubenwelle verschiebbar befestigt. Die Schrauben welle wird also bei Einrückung des Rades 7 in das treibende konische Rad 4 nach der einen Richtung sich drehen, während sie bei Benutzung des anderen konischen Rades 8 in umgekehrter Richtung arbeiten wird.

Diese Einrückung der konischen Räder in einander, d.h. das Umsteuern der Schraubenwelle, soll aber zur Schonung der Räderzähne nicht bei voller Geschwindigkeit vorgenommen werden. Es wird daher beim Umsteuern zuerst die Frictionsscheibe 3 gehoben, und zwar so viel, dass ihr innerer Rand an die Bremsklötzchen 11, 11 gepresst werden kann, wodurch sie rasch ihre Schwungkraft verliert und zum Stillstehen kommt. Dann erst wird die Aus- und Einrückung der konischen Zahnräder 7 und 8 bewirkt und durch Ablassen des Hebels 6 die Reibungskupplung 3 wieder verbunden.

Für einen Erdölmotor nach der Construction Altmann-Küppermann in Berlin wird die in untenstehender Tabelle befindliche Kostenberechnung vom Fabrikanten mitgetheilt.

Ueber Condensationsanlagen.

Mit Abbildungen.

Der hohe Werth einer guten Condensation hat sich um so augenfälliger gezeigt, je mehr man bemüht ist, die hochgespanntesten Dämpfe zu verwenden und durch Anwendung der Condensation die ausnutzbaren Sparmungsunterschiede möglichst gross und damit die volkswirthschaftliche Verwendung des Dampfes möglichst ausgiebig