Text-Bild-Ansicht Band 4

Bild:
<< vorherige Seite

s. Rohr, welches das in den Rectificatoren erwärmte Wasser zu der schlangenförmigen, in dem Maischwärmer befindlichen Röhre führt.

t. Windungen, die das von den Rectificatoren abfließende warme Wasser von der Röhre t empfangen.

u. Mündung der schlangenförmigen Röhre t, durch welche das Wasser abfließt.

Dieser Maischwärmer wird also von innen durch das aus den Rectificatoren kommende Wasser, und von unten durch die Dampfe erwärmt, die sich durch o nach der Schlange ins Kühlfaß q begeben.

v. Oeffnung an dem Helm C, die während der Destillation mit einem Deckel verschlossen ist.

ww Rohr, welches nach vollendeter Destillation durch die Oeffnung v in den Helm gesteckt wird. Es ist an seinem äußersten Ende breiter, und wie der Kopf einer Gartensprize mit vielen kleinen Löchern durchbohrt. Bei Oeffnung des an dem Kühlfasse befindlichen Hahnes sprizet das Wasser nach allen Seiten gegen die Wände des Helms und in die Blase. Ein gut ausgedachtes Reinigungsmittel.

x. Rohr, welches mit dem Maischwärmer in Verbindung gebracht wird, sobald die Blase vermittelst des Rohres ww gereinigt, und dieses Rohr wieder herausgenommen worden ist. Man läßt durch dasselbe die erwärmte Maische in die Blase.

y. Kleiner Helm an dem Maischwärmer, der die sich darin erhebenden Dämpfe sammelt, und sie einer kleinen Schlange zuführt.

z. Schlange mit ihrem Kühlfasse für den Maischwärmer.

Es wäre allerdings zweckmäßiger gewesen, diesen Refrigerator zu ersparen, und die Theile des Apparats so zu ordnen, daß auch diese Dämpfe ihren Ausgang zu den Rectificatoren gehabt hätten.