Text-Bild-Ansicht Band 318

Bild:
<< vorherige Seite

3122 vom Jahre 1901), die mit mehrfacher Wirkung arbeitet, und durch ein ausserordentlich verwickeltes Getriebe auffällt. Die Fig. 24 giebt in einer Teildarstellung einen von vier verschiedenen, nacheinander die Flasche berührenden Formsätzen und den bewegenden Mechanismus. Die Vernayschen Maschinen sind indessen auch in glastechnischer Hinsicht bemerkenswert. Vernay haben die Schwierigkeiten, welche Boucher und Grote um 1897 beschäftigten und zu der offenen Halbform oder dem Löffel führten, fast gleichzeitig beschäftigt.

Textabbildung Bd. 318, S. 158

Er wählte aber einen andern Ausweg, indem er nämlich das Külbel aus der Giessform zunächst in eine geschlossene sich drehende Zwischenform einführte und dort teilweise aufblies. Bei seiner neuen Maschine wird das Külbel sogar in drei sich drehenden, ringsum das Külbel berührenden Blaseformen stufenweise bis zu seiner endgiltigen Gestalt aufgeblasen. Diese Arbeitsweise wird dir von Boucher und Grote vorgeschlagenen in gewissem Grade in der Wirkung nahe kommen. Sie muss aber dem Bedenken begegnen, dass eine unterschiedliche Wärmeentziehung am oberen und unteren Külbelteil nicht stattfindet, dass also ein Wärmeausgleich zwischen beiden nicht so vollkommen stattfinden dürfte, wie bei Verwendung der offenen Halb formen. Ferner ist nicht zu vergessen, dass die Selbsttätigkeit eine weitere Schwierigkeit den kaum überwundenenhinzufügt. Wenn die Formen der Blasemaschine zu kalt sind, werden die erhaltenen Flaschen zum Springen neigen; erhitzen sich die Formen während der Arbeit über ein gewisses Mass, so fängt das Glas an den Formen zu haften an. Es ergiebt sich also, dass bei einer selbsttätigen Maschine die Temperatur des eingeführten Glases, ja der Umgebung, und die Arbeitsgeschwindigkeit der Maschine genau auf einander abgestimmt sein müssen, wenn anders nicht Flaschentrümmer aus der Maschine hervorgehen, oder die heil austretenden Bläschen, weil zu kalt, springen oder weil noch nicht starr, in sich zusammensinken sollen.

Textabbildung Bd. 318, S. 158
Textabbildung Bd. 318, S. 158
Textabbildung Bd. 318, S. 158
Textabbildung Bd. 318, S. 158

Wir sind nunmehr am Ende einer geschlossenen und langen Entwicklungsreihe angekommen, aus der sich drei