Text-Bild-Ansicht Band 49

Bild:
<< vorherige Seite

Blum und Moneuse, zu Dijon, Dept. d. l. Côte d'or, den 17 Nov., für 15 Jahre: auf Anwendung der mineralischen, durch Destillation gewonnenen Oehle zur Beleuchtung, und zwar mittelst geeigneter Zubereitungen dieser Oehle, und eigens zu diesem Behufe eingerichteter Lampen. (B. I.)

Boucher d. Sohn, zu Chandery, Dept. de l'Orne, den 30 August, für 5 Jahre: auf eine Maschine, welche das Ausziehen des Messingdrahtes mit dem Zieheisen ersezen soll, und welche er pressofilière nennt. (B. I. P.)

Bourgès J. B., zu Bordeaux, Dept. d. l. Gironde, den 28 März, für 5 Jahre: auf einen Apparat zum Klären der Syrupe in den Raffinerien, welchen er apparreil clarificateur à la Bourgés nennt. (B. I.)

Bourlet d'Amboise, zu Paris, place des Victoires No. 3, den 9 März, für 5 Jahre: auf eine verbesserte Fabrikation des Rakachou in Pulver und der sogenannten fleur de gland doux d'Asie. (B. Imp. P.)

Bousseroux G., zu Paris, rue Mandar No. 3., den 16 Jul., für 5 Jahre: auf Stäbchen aus gehämmertem Eisen und kupferne Pfropfe zum Gebrauche an den Sparherden. (B. P.)

Braithwaite, zu Paris, rue Neuve-Saint-Augustins No. 28, den 18 Jun., für 15 Jahre: auf einen an gewissen Buchdruker-Pressen anwendbaren Schwärzungs-Apparat. (B. Imp. P.)

Brame-Chevalier, zu Lille, Dept. d. Nord, den 21 Mai, für 5 Jahre: auf ein mechanisches und physikalisches Mittel, welches sich an verschiedenen Arten von Verdampfungs- und Destillir-Apparaten anwenden läßt. (B. I.)

Breuzin S. C., zu Paris, rue des Saints-Pères No. 16, den 31 März, für 5 Jahre: auf eine Weingeist-Aeolipile, an der sich der Flammen-Kegel senkrecht erhebt. (B. P. I.)

Brewin A., zu St. Quentin, Dept. d. l'Aisne, den 7 Mai, für 15 Jahre: auf eine neue Methode den Tull zu durchwirken und zu stiken. (B. Imp. P.)

Brillantais, siehe Martin.

Brunton W., zu Paris, rue Neuve-Saint-Augustin No. 28, den 27 Jun., für 10 Jahre: auf Verbesserungen, die sich an gewissen Maschinen zum Wasserheben und anderen Zweken anwenden lassen. (B. Imp. P.)

Calla C. F., zu Paris, rue d. Faub. Poissonière No. 92, den 29 Febr., für 5 Jahre: auf verbesserte Speiröhren oder Schnauzen zum Abflusse des Wassers unter den Trottoirs. (B. I. P.)

Callet, Sohn, zu Paris, rue St. Antoine No. 205, den 15 Octob., für 15 Jahre: auf einen Apparat, der mittelst Dampf alle thierischen und vegetabilischen Stoffe auszieht, sie klärt, siedet, destillirt und troknet. (B. I.)

Cantier J. B., zu Paris, rue St. Denis, No. 55, den 11 Febr., für 5 Jahre: auf eine neue Maschine, mit der man den Kautschuk in seinem natürlichen Zustande schneiden kann. (B. I.)

Chandelet A. V., zu Paris, rue St. Martin No. 116, den 12 Decbr., für 5 Jahre: auf Knopf-Modelle für Civil- und Militär-Personen. (B. I.)

Chapman G. M., zu Paris, rue Neuve-St.-Augustin No. 28, den 13 Febr., für 10 Jahre: auf Lampenschnäbel, die kein Gas erzeugen (becs antigazogènes.) (B. Imp. P.)

Charpentier, Louis und Münch, zu Paris, rue de la Ferme No. 3, den 5 Novbr., für 5 Jahre: auf ein neues Instrument, vielsaitige Guitarre (guitare multicorde) genannt. (B. I.)

Chomel J. B., zu Montreuil sur Mer, Dept. d. Pas-de-Calais, den 13 Jul., für 5 Jahre: auf ein Verfahren, aus den Runkelrüben den Saft ohne Hülfe irgend einer Presse und bloß mittelst eines sehr einfachen Apparates zu gewinnen. (B. I.)

Choumeau L., zu Paris, rue Qnincampoix No. 63, den 19 Decbr., für 5 Jahre: auf eine neue Chocolade, Kastanien-Chocolade (chocolat-châtaigne) genannt. (B. I.)

Christian E. B. J., zu Paris, rue Blanche No. 6, den 14 Novbr., für 15 Jahre: auf ein neues vollkommenes System der Seiden-Spinnerei und der Verfertigung des Eintrages, der Faden, der Organsin-Seide und anderer Seiden-Faden. (B. I. P.)

Collet M. A., zu Paris, rue d. l. Boule-Rouge No. 17, den 26