Text-Bild-Ansicht Band 49

Bild:
<< vorherige Seite

Methoden und auf Anwendung eines neuen Principes, Envergure circulaire genannt. (B. I. P.)

Pinson R. B., zu Paris, rue du Ponceau No. 12, den 5 Oct., für 15 Jahre: auf Verzierung aller Arten von Gegenständen mit den Substanzen, aus denen die Farbe der weißen oder der farbigen Perlen besteht. (B. I.)

Piquenot P. A., zu Paris, rue Quincampoix No. 19, den 26 März, für 5 Jahre: auf Fabrikation von Geweben zu Hosenträgern nach Art der gestrikten, mit Knopflöchern ohne Nath. (B. I. P.)

Plantevignes E., zu Bordeaux, den 28 März, für 15 Jahre: auf eine Maschine, die er See-Eisenbahn (Railway marin) nennt, und mit der man Schiffe ans Land ziehen und mittelst metallener Kugeln, Walzen von allen Formen und eiserner Räder, die sich an Achsen befinden, über Deiche und Dämme an Strömen und Flüssen schaffen kann. (B. I. Imp. P.)

Poissant und Benier-Duchaussais, zu Courzelles-les-Mézerolles, Dept. d. l. Somme, den 26 Jan., für 10 Jahre: auf ein neues und ökonomisches Verfahren Brod zu kneten und zu baken. (B. l. P.)

Puteaux L. F., zu Paris, rue de la Pepinière No. 11, den 26 Jul., für 5 Jahre: auf einen Rauchfang. (B. I.)

Querini P., zu Paris, rue et hôtel du Mail, den 9 Jan., für 10 Jahre: auf ein Verfahren, aus Stroh Papier und Pappendekel zu verfertigen, und dasselbe zu bleichen. (B. I. Imp. P.)

Ragon, siehe Don.

Raspard M., zu Lyon, den 30 Jun., für 5 Jahre: auf geruchlose Abtritte. (B. I.)

Raynaud P., zu Lyon, den 31 Decbr., für 5 Jahre: auf ein Verfahren alle Arten von Kleider für das Civil und Militär auf eine unfehlbare und regelmäßige Weise zuzuschneiden. (B. I.)

Rieussec N. M., zu Paris, boulevart Beaumarchais No. 2, den 5 Octbr., für 5 Jahre: auf einen Wagen zum Transporte des Brennholzes, den er Voiture-porte-mesure nennt. (B. I.)

Riottot L. C., zu Paris, rue Philippeaux No. 5, den 14 Novbr., für 5 Jahre: auf einen verbesserten Bleistift-Hälter, Porte-crayon à repoussoir élastique genannt. (B. I. P.)

Rives G., zu Paris, Marché St. Jean No. 27, den 3 Jul., für 10 Jahre: auf eine Maschine, mit der man verschiedene Gegenstände oder Waaren fortschaffen und heben kann. (B. I.)

Roemer F. J., zu Spinal, Dept. des Vosges, den 31 Aug., für 5 Jahre: auf einen neuen Tupeh oder Haarbusch. (B. I.)

Rogeat J., zu Lyon, den 3 Decbr., für 5 Jahre: auf Verfertigung verschiedener Koch- und Heiz-Ofen von neuen Formen. (B. I. P.)

Rolland de Blomac, zu Carcassonne, Dept. de l'Aude, den 28 März, für 15 Jahre: auf ein Mittel, den Werth der Weintrestern zu verzehnfachen. (B. I.)

Rollé und Schwilzué, zu Straßburg, den 31 Jan., für 10 Jahre: auf ein Instrument zum Wägen, dem sie den Namen Hauswage (balance de ménage) gaben. (B. I.)

Rotch B., zu Paris, rue St. Augustin No. 28, den 3 Aug., für 15 Jahre: auf eine neue Methode Leder zu gerben. (B. I. P.)

Rouchon, der jüngere, zu Bergerac, Dept. d. l. Dordogne, den 7 Aug., für 5 Jahre: auf ein einfaches, leicht anwendbares und wohlfeiles Verfahren, von dem Hanfe und Flachse alle jene Theile abzuscheiden, die der Gesundheit des Arbeiters schädlich oder nachtheilig sind. (B. I.)

Rougevin J. J., zu Paris, rue d'Amboise No. 2, den 13 April, für 5 Jahre: auf einen Apparat, durch welchen das Abfließen des Urines von den öffentlichen Straßen erleichtert wird. (B. I.)

Roussel L., zu l'Epine, Dept. du Nord, den 23 Jan., für 5 Jahre: auf Ausziehung der lezten in dem Runkelrüben-Marke enthaltenen Zuker-Theilchen. (B. I.)

Rowe Dawson, zu Paris, rue de la Calandre No. 49, den 12 Dec., für 15 Jahre: auf eine Maschine zur Verfertigung der Steknadeln, welche Maschine durch eine fortwährende kreisende Bewegung betrieben wird. (B. Imp.)