Text-Bild-Ansicht Band 44

Bild:
<< vorherige Seite

Riviére A. und Braithwaite, zu Paris, rue Neuve des Mathurins Nr. 26, den 26. Dec., für 10 Jahre: auf ein Verfahren weißes Salz zu fabriciren und zu krystallisiren. (B. Imp. P.)

Robert J., zu Paris, rue St. Dominique d'Enfer Nr. 19, den 27. April, für 15 Jahre: auf ein Feuergewehr, welches von der Schwanzschraube her, und durch die Bewegung beim Aufheben geladen wird. (B. I. P.)

De Rochefort C., zu Paris, rue de Richelieu Nr. 1, den 31. Dec., für 15 Jahre: auf ein neues vollständiges Pferdegeschirr. (B. I. P.)

De Rochelines und Servel, zu Montpellier, Dept. du Hérault, den 30. Jan., für 5 Jahre: auf einen Wagen, der nicht umgeworfen werden kann. (B. I.)

Rouen P. J., zu Paris, rue des Grands-Augustins Nr. 26, den 16. Aug., für 10 Jahre: auf einen hydraulischen Schwängel, welcher den Lauf und die Wirkung der Flüssigkeiten regulirt. (B. I.)

Saint-Etienne Fr. X., zu Paris, rue de la Colombe Nr. 4, den 22. Febr., für 10 Jahre: auf eine Maschine zum Ausziehen und Zubereiten des Erdäpfel-Stärkmehles und der Stärke, welche Maschine er einen Apparat mit drei mechanischen Systemen (Appareil à trois systèmes mécaniques) nennt. (B. I. P.)

Salaire J. C., zu Nîmes, Dept. du Gard, den 17. Oct., für 5 Jahre: auf ein ökonomisches Instrument, welches er Ampulateur nennt. (B. I.)

Salichon J., zu Paris, rue Folie-Méricourt Nr. 49, den 27. Jun., für 15 Jahre: auf ein neues Schifffahrtssystem. (B. Imp. P.)

Salmer A., zu Paris, rue de la Sorbonne Nr. 4. den 14. Nov., für 5 Jahre: auf Pessarien aus Kautschuck von verschiedenen Formen. (B. I. P.)

Sanford H., zu Paris, rue de Rochechouart Nr. 61, den 10. Sept., für 5 Jahre: auf eine Maschine, durch welche aus dem Zeuge des Papieres alle Theilchen entfernt werden, die dasselbe verunreinigen, oder Knötchen darin bilden. (B. Imp.)

Santerre E., zu Paris, rue Notre-Dame des Ch. Nr. 7, den 7. März, für 15 Jahre: auf neue Apparate zum schnellen Abdampfen von Flüssigkeiten. (B. I.)

Sarrazin L. und Devayer, zu Bordeaux, Dept. d. l. Gironde, den 28. Febr., für 15 Jahre: auf eine neue Art von Mühle zum Mahlen von Getreide, von öhligen Samen, und allen Substanzen, welche gemahlen werden sollen. (B. I.)

Sautereau A. P., zu Paris, rue de l'Echiquier Nr. 24, den 12. Febr., für 5 Jahre: auf einen Apparat zur Fabrikation des Oehlgases, dem er den Namen Oléogazogène à gouverneur beilegt. (B. I.)

Sauvage siehe Crosnier.

Schlumberger N., zu Guebriller, Dept. du Haut-Rhein, den 20. Dec., für 5 Jahre: auf eine Maschine, welche die Baumwolle zugleich kardätscht und strekt, und sie in Loken auf Spulen aufwindet, so daß sie sogleich fein gesponnen werden kann. (B. I.)

Scribe und Lewis, zu Paris, rue Michel de Comte Nr. 34, den 25. Jan., für 5 Jahre: auf Anwendung von sämischgegerbten Häuten zu Halsbinden. (B. I.)

Séguier A. P., zu Paris, rue Garanoière Nr. 13, den 12. Dec., für 10 Jahre: auf einen Dampfapparat, welcher vorzüglich zur Dampfschifffahrt tauglich ist. (B. I.)

Servel siehe Rochelines.

Sire L. und Girardot C., zu Beaumont-les-Montbazon, Dept. de la Haute Saône, den 22. Aug., für 5 Jahre: auf einen gußeisernen Sparofen für Landleute. (B. I.)

Sirhenry Ch. L., zu Paris, place de l'Ecole de Medecine Nr. 5, den 27. Jan., für 5 Jahre: auf ein chirurgisches Instrument zum Zerreiben und Zerstören der Blasensteine in der Blase. (B. I.)

Demoiselle Soulhanet, zu Paris, rue St. Honoré Nr. 27⁴, den 5 Dec., für 5 Jahre: auf eine Dampfmaschine mit aneinander gränzenden Flügeln, die sich besonders für die Schifffahrt eignet, und welche von der Erfinderin den Namen Pompe à bouilleur raréfactcur erhielt. (B. I.)