Text-Bild-Ansicht Band 13

Bild:
<< vorherige Seite

38) dafür vorzuschlagen, wegen der Farbe der Auflösung.

Die Verbindung der blauen Substanz mit der Schwefel-Säure ist eine Halbflüssigkeit, welche eine bedeutende Menge Wassers zu ihrer Auflösung fordert. Wenn man vor dem Filtriren dieser Auflösung Pottasche zusezt, so bildet sich ein tiefblauer Niederschlag. ES wunderte mich indessen, da ich diesen Versuch anstellte, zu sehen, daß der Niederschlag eben so häufig fiel, als noch nicht der vierte Theil der Säure gesättigt war, wie da die Auflösung bereits ganz neutral geworden ist. Einer anderen Portion dieser Auflösung sezte ich Pottasche zu, die vorher mit Schwefelsaure gesättigt wurde, und sah daß derselbe Niederschlag sich bildete, wie wenn ich Pottasche allein nahm39). Ich brachte den Niederschlag auf das Filtrum, und süßte ihn mit Wasser aus, um zu sehen, ob es der reine Färbestoff war, der sich auf diese Weise abschied. Bei dem ersten Absüßen ging nicht viel Niederschlag davon; bei dem zweiten verminderte er sich indessen bedeutend; und verschwand beinahe gänzlich, als das dritte Absüßwasser zugegossen wurde.

Um die Ursache dieser vermehrten Auflösbarkeit zu entdeken, bereitete ich mir eine gesättigte Auflösung von schwefelsaurer Pott

38)

Wachs, Cera, sondern auf Blau (Caeruleus, a, um,) hat. Wir bemerken dieß hier bloß, damit dieser Name, falls er beliebt werden sollte, auch orthographisch richtig geschrieben wird; denn wir können uns an Orthographie-Schnizer nimmermehr gewöhnen, obschon sie jezt bei Doctoren, Professoren, Directoren, Secretären und Präsidenten der Akademien an der Tagesordnung zu seyn scheinen. Von Auctoren gerade weg kann gar nicht mehr die Rede seyn: Daß die Sezer und Correctoren keine Orthographie mehr verstehen dürfen, ist aus obiger Prämisse klar; daher auch der Uebersezer selbst in diesem Journale sein Ms. nicht immer richtig abgesetzt sah. A. d. Ueb.

39)

Daß Indigo in Schwefelsaure aufgelöst durch Neutral-Salze gefällt wird, ist nichts Neues. Berthollet sagt in seiner Farbekunst, II. 50, daß die „Feuerbeständigen mit Kohlensäure gesättigten Alkalien“ eben so gut, wie „Alkohol, und gesättigte Auflösungen von Alaun, schwefelsaurer Soda, oder anderen schwefelsauren Salzen“ Niederschläge in dieser Auflösung bilden. Meine Versuche zeigen, wie ich glaube, daß diese Wirkung nicht von der Gegenwart der Schwefel-Säure in dem Niederschlage abhängt; daß einige schwefelsaure Verbindungen diese Wirkung nicht hervorbringen, und daß Alkohol die ursprüngliche Auflösung durchaus nicht fällt. A. d. O.