Text-Bild-Ansicht Band 9

Bild:
<< vorherige Seite

gleich ist. In dieser Entfernung von dem Mittelpunkte des Rades sind Büchsen in den Mittelstüken zur Aufnahme der Lagerzapfen des Cylinders angebracht, um welche dieser sich in dem Mittelpunkte seiner Schwere dreht. Der Dampf wird mittelst einer doppelten Röhre in den Cylinder und aus demselben geleitet, so daß das Mittelstük dem vierfachen Zweke einer Zu- und Abführungsröhe, und eines Lagers für das Wasserrad und für den Cylinder entspricht.“

„Der Dampf wird abwechsend an beiden Enden des Cylinders durch eine ähnliche Vorrichtung zugeleitet, wie jene, deren Herrn Hornblower sich, meines Wissens, zuerst bei der Dampfmaschine mit doppelten Cylindern bediente, und welche sich aus folgender, Ree's Cyclopaedia, Art. Stean-Engine entlehnter Beschreibung leicht wird begreifen lassen.“„Die Hähne an dieser (Hornblower's) Dampf-Maschine bestehen aus zwei kreisförmigen Platten, die sehr genau aufeinander geschliffen sind, und von welchen die eine sich um einen Stift dreht, der durch ihre Mittelpunkte läuft. Jede derselben hat drei Sectorial-Oeffnungen welche genau miteinander korrespondiren, und etwas weniger als die Hälfte ihrer Oberflächen einnehmen. Wenn die bewegliche Platte so gedreht wird, daß die Oeffnungen aufeinander fallen, so wird dem Dampfe ein weiter Durchgang eröffnet, und wenn sie so gedreht wird, daß die festen Theile der einen Platte die Oeffnungen der andern schließen, so ist der Hahn geschlossen.“„Statt der drei Sectorial-Oeffnungen, die an Hornblowers Cylinder nöthig sind, haben die Hähne meiner Maschine bloß deren zwei, die denselben Raum einnehmen, in dem jede beinahe 90 Grade in der Länge hält. Diese Hähne sind an der Seite meines Cylinders angebracht, dessen Lager-Zapfen die Stelle des Stiftes an Hornblowers Klappe vertretten. Die bewegliche Platte ist an dem Cylinder angebracht, und wird von demselben gedreht, während die andere