Text-Bild-Ansicht Band 9

Bild:
<< vorherige Seite

Dem Wilh. Erskine Cochrane, Esq. in Sommer-Street, Portman-Square, Middlesex; auf gewiße Verbesserungen im Baue der Lampen, wodurch diese im Stande sind, verdichtetes Oel, thierisches Fett und andere ähnliche brennbare Substanzen zu brennen. Dd. 13. April 1822.

Dem Joh. Poole, Händler mit Lebensmitteln zu Sheffield in Yockshire; auf gewiße Verbesserungen bei dem Plattiren des Eisens und Stahles mit Messing oder Kupfer, welches mit einem oder mit mehreren Metallen legirt ist, so wohl in flachem Zustande als mit Verzierungen, so daß man sie in Platten, Bleche, Stangen durch Walzen streken, und zu solchen Waaren überhaupt verwenden kann, welche daraus verfertigt werden können. Dd. 13. April 1822.

Dem Joh. Slater, Manufacturisten zu Birmingham in Warwickshire; auf einen Koch-Herd und einen Apparat zum Kochen und zu anderen Zweken. Dd. 13. April 1822.

Dem Georg Stratton, Maschinisten in Hamptsteadroad, Middlessex; auf ein verbessertes Verfahren den Rauch zu verbrennen. Dd. 13. April 1822.

Dem Wilh. Cleland, Gentleman zu Glasgow, North-Britain; auf einen verbesserten Apparat zur Verdampfung von Mäßigkeiten Dd. 12. Juni 1822.

Dem Pierre Erard, musikalischen Instrumenten-Macher in Great-Marlborough-street, Middlessex; auf gewiße Verbesserungen an den Forte-Pianos und anderen Schlüssel-Instrumenten. Mitgetheilt von einem Ausländer. Dd. 17. Juni 1822.

LXXXV. Verzeichniß der vom 25. October bis 14. November 1822 zu London ertheilten Patente.

Aus dem Repertory of Arts, Manufactures et Agriculture. December 1822. S. 63.

Dem Thomas Leach, Kaufmann in Blue Boar-court, Friday-street, Cheapside, London, auf eine Verbesserung an den Dampf-Maschinen durch unmittelbare Anwendung des