Text-Bild-Ansicht Band 1

Bild:
<< vorherige Seite

130).

Unter allen Betrügereien, welche sich geldsüchtige Krämer erlauben, ist keine tadelnswerther und zugleich gewöhnlicher, als die Fälschung der verschiedenen Lebensmittel.

Diese unsittliche und schändliche Gewohnheit, welche in dem Maaße zunimmt, als die Entdeckung derselben schwer ist, ergreift gegenwärtig fast jede Waare, welche entweder zu den Bedürfnissen oder zu den Bequemlichkeiten des Lebens gerechnet wird, und hat in jedem Theile des vereinten Königreiches eine wahrhaft beunruhigende Ausbreitung erhalten.

Menschen, welche nach der Wichtigkeit und scheinbaren Achtungswürdigkeit ihrer Verhältnisse am wenigsten in Verdacht gerathen würden, treiben diesen Unfug; und ihr ermunterndes Beispiel ist es, was eine Menge Kleinhändler angelockt hat, auf derselben schändlichen Bahn zu wetteifern.

Die Schlauheit hat diesem Fälschungssysteme einen so hohen Grad von Ausbildung gegeben, daß man dergleichen gefälschte Artikel jeder Art überall antrifft; die sinnige Bereitung derselben macht es auch den geübtesten Richtern zu einer schweren Aufgabe, sie unterscheiden zu können.

Unter den jezt gewöhnlich verfälschten Gegenständen des häuslichen Bedarfes mag man Thee, Kaffee, Brod, Bier, Wein, geistige Getränke, Salat, Oel, Pfeffer, Weinessig, Senf, Rahm u.a. Artikel bezeichnen.

Wahrlich, es würde schwer fallen, einen einzigen Nahrungs-Artikel anzugeben, der nicht gefälscht wäre; es giebt einzelne Dinge, welche man kaum jemals einmal ächt erhalten kann.

Einige dieser verfälschten Gegenstande sind beim Genusse

130)

1820 Auszüge, die wir ihres großen Interesse wegen hier mittheilen. Diese Aeußerungen, welche mit so vieler Lebendigkeit und Offenheit gegeben werden, verschaffen uns einen eignen Begriff von manchem englischen Gewerbsmanne, und von den zahllosen Verfälschungen, denen doch wohl das Prädikat englisch bei uns nicht zur Empfehlung oder zum Schuze gereichen wird. Da das Werk selbst für Regierungen Polizeybehörden, Aerzte, Chemiker, Apotheker, Kaufleute, Gewerbsleute etc. von großem Interesse ist, so hat sich ein Mitarbeiter dieses Journals entschlossen, eine vollständige Uebersezung zu besorgen, wovon das Nähere noch angezeigt wird. Dingler.