Text-Bild-Ansicht Band 39

Bild:
<< vorherige Seite

1,2 Kubikfuß. – Ahorn. 110 Jahre alt. Ganze Höhe 92 Fuß. Höhe des Stammes 51 Fuß. Unterer Durchmesser 24'',1; seit 30 Jahren 3'',5. Gegenwärtiger kubischer Inhalt 162 Fuß; vor 30 Jahren 82. Jährliche Zunahme 2,6 Kubikfuß. Föhren werden in diesem Walde 250 bis 300 Jahre, Weißtannen selten 200 Jahre alt; Buchen erreichen 220, Birken 120, Ahorne 250, Eichen 5 bis 600 Jahre. Das höchste Alter aber erlangt die Linde: man fällte hier Lindenstämme mit 815 Jahrringen.

Ueber die Graphitgruben in Glen-Farrer in Inverneß-shire.

Man hat vor einigen Jahren so viel geklagt, daß die Graphitgruben in England ausgegangen sind, welche das Material zu den herrlichen englischen Bleistiften lieferten. In dem Edinburgh new philos. Journal 1830. Jul. Octob. S. 267. finden wir eine geologische Beschreibung neuer Graphitnester zu Glen-Farrer in Schottland. Das erste Nest oder Lager ist in der größten Breite drei Fuß mächtig; das zweite und dritte einen Fuß. Der Graphit bricht in Gneiß, der sehr glimmerhaltig ist, auch Granaten und Granitadern hat. Er ist schuppig blättrig, nicht ganz rein, sondern mit Bruchstüken von Gneiß und Feldspath gemengt, und selbst mit Granaten. Gegenwärtig sind nur 3 bis 4 Männer mit dem Graben dieses Graphites beschäftigt, die ihn steinbruchmäßig fördern. Wir erfahren bei dieser Gelegenheit, daß der grobkörnige Granit von Aberdeen auf den □ Fuß einen Druk von 169,000 Pfd. aushält, während der Cornwaller bei 114,000 Pfd. bricht.

Die lezte Indigo-Ernte zu Jessore bei Calcutta

verdarb ein furchtbares Regenwetter, und selbst der wenige Indigo, den man erhält, ist schlecht. (Globe. Galignani. N. 4903.)

Der Heringsfang an der holländischen Küste,

namentlich zu Dieppe, fiel dieß Jahr reichlicher aus, als man denselben seit 30 Jahren nicht hatte. (Galign. N. 4884.)

Verunglükter Wallfischfang der Engländer i. J. 1830.

Von 91 englischen Schiffen, die dieses Jahr auf den Wallfischfang ausliefen, gingen 18 zu Grunde, 38 fingen bloß 100 Wallfische, die übrigen nicht ein Stük. Ganz Hull ist in Trauer. Der Thran stieg von 33 Pfd. Sterl. die Tonne auf 40 Guineen. (Sun. Galignani. N. 4862.)

Beitrag zur Kenntniß des Klima's von England.

Anfangs Decembers 1830 sammelte man im Garten der Miß Taylor zu Tewkesbury im freien Grunde noch einen Teller Erdbeeren, und im Garten des Hrn. Burton, Kings-Head-Inn, Lichfield, trägt ein Stachelbeerstrauch zum zweiten Male in diesem Jahre treffliche Früchte. (Herald. Galignani. N. 4909.) (Auch in Schweden schlugen im vorigen November die Bäume zum zweiten Male aus.)

Was ein wohlhabender kluger Mann vermag.

Der seel. Herzog von Athol bepflanzte vom J. 1774 bis 1829 nicht weniger als 15,473 engl. Acres (Ein Acre = 1125 □ Wiener Klafter) mit Bäumen. Wenn man nun nur 2000 Bäume auf den Acre rechnet, so gibt dieß beinahe 31 Millionen Bäume. 8600 Acre sind mit Lerchen, 1000 mit Eichen, die übrigen größten Theils mit Föhren bepflanzt. Scotsman. Galign. N. 4885. (Während wir auf dem festen Lande unsere Wälder ausrotten, ist man auf der Insel so klug Wälder anzupflanzen.)