Text-Bild-Ansicht Band 31

Bild:
<< vorherige Seite

ganze Verfahren durch Ansicht und Mithülfe lerken können198). Das Pflanzen und Behandeln der Maulbeerbäume selbst ist in nichts von jenem verschieden, das bei den gewöhnlichen Obstbäumen Statt findet.

Sollte Jemand nähere Auskunft verlangen, so bin ich bereit, auf freie Briefe zur besseren Ueberzeugung kleine Muster von Seide und der daraus gewebten Zeuge unentgeldlich zu übersenden. Diese Muster wurden aus Seide verfertiget, die bloß durch Laub von Zwergbäumen und Heken erzielt wurde. So kann ich auch Baumschulen nachweisen, wo Maulbeerbäume einzeln und in Parthien, im Inlande gezogen, um billige Preise zu haben sind.

CXL.  Miszellen.

Verzeichniß der zu London im Jahre 1829 ertheilten Patente.

Dem John Hopper Caney, Goldschmid und Juwelier zu Aylesbury Street, in der Pfarrei St. John, Clerkenwell, in der Grafschaft Middlesex: auf gewisse Verbesserungen in der Einrichtung von Regen- und Sonnenschirmen. Dd. 23. Jan. 1829.

Dem James Fraser, Mechaniker zu Limehouse, in der Grafschaft Middlesex: auf eine neue und verbesserte Anordnung eines Rauchfanges, so daß er mit den verschiedenen Theilen des Küchenapparates, als Dampf-, Suppen- oder Wasserkesseln, Oefen, Hizplatten und Stubenöfen in Verbindung steht und sie dichter macht, so wie auch auf die theilweise Anwendung des genannten Apparates zu anderen nüzlichen Zweken. Dd. 27. Jan. 1829.

Dem John Braithwaite und John Ericsson, Mechanikern in den New Road, Fitzroy Square, in der Grafschaft Middlesex: auf eine Methode, um Flüssigkeiten in Dampf zu verwandeln. Dd. 31. Jan. 1829.

Dem Robert Parker, Lieutenant auf der königl. Marine, aus Hackney, in der Grafschaft Middlesex: auf einen verbesserten Hemmapparat, der bei Landkutschen und anderen Räderfuhrwerken anwendbar ist und wodurch die Bewegung derselben nach Belieben verzögert oder aufgehalten werden kann. Dd. 31. Jan. 1829.

Dem Joseph Rayner, Mechaniker zu King's Square, in der Pfarrei St. Luke, Old Street, in der Grafschaft Middlesex: auf gewisse Verbesserungen an dem Apparat und der Maschinerie, welche dazu dient, um Hize fortzuleiten, so wie auch zum Waschen, Reinigen, Walken, Färben und Appretiren der wollenen Tücher, und zum Reinigen, Glätten und Appretiren der seidenen, baumwollenen, leinenen, wollenen und aller anderen Waaren, bei welchen Hize anwendbar ist. Dd. 3. Febr. 1829.

Dem Julius Pumphrey, Handschuhmacher zu Tally Hill, in der Grafschaft Worcester: auf gewisse Verbesserungen an Dampfmaschinen und dem damit verbundenen Apparate, um Dampfbothe und andere Fahrzeuge vorwärts zu treiben, welche Verbesserungen theilweise auch zu anderen Zweken anwendbar sind. Dd. 3. Febr. 1829.

Dem Alexander Daninos, zu Leman Street, Goodman's Fields, in der Grafschaft Middlesex: auf verbesserte Hüte und Kappen, welche eine Nachahmung der Leghorn Strohhüte und Kappen sind. Von einem Fremden mitgetheilt. Dd. 3. Febr. 1828.

Dem John Burgis, Fabrikant gemalter Papiere, zu Maiden Lane, in der Pfarrei St. Paul, Covent Garden, in der Grafschaft Middlesex: auf Verfahrungsweisen, gewisse gewobene Fabrikate mit brunirtem und mattem Gold oder

198)

Auch diesen Vorschlag eines Dorf-Unterrichtes, ambulirender Lehrer für Dörfer etc., haben wir schon so oft wiederholt, und freuen uns hier denselben von einem Amtmanne gebilligt zu sehen. A. d. R.