Text-Bild-Ansicht Band 19

Bild:
<< vorherige Seite

Rädern zu beweisen dienen, nicht nur, wie man sich gegenwärtig begnügte, es für alle einzelnen Umstände der Wirkung dieser Räder zu thun, sondern für die ganze Reihe der Wirkungen, welche sie unter Wirkung einer gleichen bewegenden Kraft hervorbringen können; denn die Ergebnisse, welche vorausgehen, beweisen, daß die nämlichen Coefficienten für alle Werthe der von diesem Principe hergeleiteten Formeln anwendbar sind.

Unsere Beweise beschränkten sich überdieß nicht auf dieses einzige Beispiel, und wir könnten viele andere anführen, wenn wir nicht befürchteten, diese Abhandlung zu sehr in die Länge zu ziehen, und uns von unserem speciellen Gegenstande zu entfernen.

30. Man wird sich erinnern, daß es sich darum handelt, die Quantitäten der Wirkung, die von dem neuen Rade und von dem Wasser, das darauf wirkt, geliefert werden, unter sich, in den verschiedenen Fällen, zu vergleichen, um auf eine genaue Weise die Vortheile, die diesem Rade eigen seyn dürften, und die besonderen Umstände, wo diese Vortheile für ihre Anwendung in der Praxis Statt finden werden, würdigen zu können. Nun sind wir noch nicht im Stande, diese Fragen auf eine genügende Weise zu lösen, indem wir noch nicht mit Genauigkeit die mittlere Geschwindigkeit des Wassers am Rade kennen, und man doch diese Geschwindigkeit kennen muß (26), wenn man Ergebnisse erhalten will, die sich mit jenen der Theorie vergleichen lassen.

Das oben angewandte Mittel (26), außerdem, daß es langweilig und mühsam ist, ist überdieß zu unbestimmt, als daß man die Werthe, zu welchen es führt, als der Wahrheit hinlänglich nahe kommend betrachten könnte; daher ist das Erste, womit wir uns jezt zu beschäftigen haben, dieses, die Umstände des Fließens des Wassers durch Schuzbrett und Lauf, die wir gebrauchten, durch eine Reihe von Versuchen zu bestimmen; wir werden diese Versuche zum Gegenstande des lezteren Theiles dieser Abhandlung machen, und, um diese für jezt auf das möglich Beste zu vervollständigen, schließen wir damit, die Tabelle der verschiedenen Ergebnisse der Versuche und Berechnungen über das Rad für das Maximum der Wirkung zu geben, indem die Oeffnungen des Schuzbrettes und die Höhe des Wassers im Behälter abwechselten, und zwar in hinlänglich ausgedehnten Gränzen in Bezug auf die Dimensionen, welche für dieses Rad angewendet wurden.