Text-Bild-Ansicht Band 19

Bild:
<< vorherige Seite

Rädern so viel möglich zu vermindern, und die Vortheile der gegossenen Räder, wenn sie gut gebaut sind, vor den übrigen zu zeigen.

64) Kurz, man wird sich nach allem dem, was vorausgeht, überzeugen, daß, für kleine Fälle, d.h. für Fälle, welche nicht 2 Meter übersteigen, das Rad mit krummen Schaufeln Wirkungen gibt, welche sich mit jenen der besten bekannten Räder vergleichen lassen, und jene der Räder mit gewöhnlichen Schaufeln um vieles übertreffen werden, weil es unter den nämlichen Umständen eine Quantität Wirkung geben kann, welche immer gewiß das Doppelte jener der lezteren seyn wird. Seine Einfachheit, verbunden mit dem Umstande, daß es eine große Geschwindigkeit gewährt, und überall anwendbar ist, wird ihm ohne Zweifel einen Vorzug vor den Seitenrädern in den meisten Fällen, und besonders in jenen geben, wo die Fälle unter 2 M. sind, weil es dann eine bedeutendere Wirkung erzeugen wird.146)

CIV. Ueber verbesserte Beutel-Mühlen zum Mehl-Mahlen, von der Erfindung der HHrn. P. Blackmore und J. Ayton.

Aus Hrn. Gill's technical Repository. Decbr. 1825. Auch im Repertory of Patent-Inventions. Jan. 1826. S. 26.

Mit Abbildungen auf Tab. X.

Der große Vortheil, welchen das Beutel-Tuch bei Bereitung des Mehles gewährt, hat jede Verbesserung an den Beutel-Mühlen zu einem Gegenstande von hoher Wichtigkeit gemacht.

So wie die Beutel-Mühlen gegenwärtig beschaffen sind, weichen sie sehr wenig von einander ab; ihr Bau ist sehr einfach, und kürzlich folgender. Die Haupttheile derselben sind eine Art Haspels, welcher aus einer Achse besteht, die an jedem Ende

146)

Bei der Revision dieses Bogens erhalten wir das Dezemberheft der Annales de Chimie, in welchem Herr Poncelet noch einen berichtigenden Nachtrag zu dieser Abhandlung lieferte, den auch wir im folgenden Hefte mittheilen und hiemit unsere Leser darauf aufmerksam machen wollen. D.