Text-Bild-Ansicht Band 80

Bild:
<< vorherige Seite

verwendet. Nach vorangegangener Reinigung zum Fetten der Wolle (nach dem im polyt. Journal Bd. LXXVIII. S. 69 beschriebenen Verfahren) ganz vorzüglich geeignet, bleibt sie ein stets gesuchter Handelsartikel.

Ueber die während der Fabrication verbrauchte Dampfmenge. Von den zwei Verseifungskufen macht jede zwei Operationen täglich. Zu jeder Operation sind erforderlich 1000 Kil. Talg, 2000 Kil. Wasser nebst 140 Kil. Kalk. Hiezu nimmt jede Kufe für sich auf 500 Kil. Talg, 1000 Kil. Wasser und 70 Kil. Kalk. Ferner ist angenommen, daß der Kochpunkt nur erst nach Verlauf einer Stunde eintritt, und daß man niemals in beiden Kufen zugleich kocht, sondern die eine bis zum Kochpunkte heranführt, während man in der anderen wirklich kocht. Die größte hiezu erforderliche Dampfmenge wird demnach in der Summe beider Dampfmengen, nämlich derjenigen, welche zur Erreichung des Kochpunktes, so wie der anderen, welche zur Erhaltung desselben nöthig ist, bestehen.

Bei Berechnung der Wärmemengen für die zu erhizenden Substanzen wird zum Voraus bemerkt, daß in 1000 Kil. Wasser auch diejenige Menge mit inbegriffen ist, die aus der Verdichtung des Dampfes erzeugt wird.

Durch 1 Kil. Dampf werden 5,5 Kil. Wasser von 0° auf 100° erwärmt und 1 Kil. verdichtetes Wasser von 0° erzeugt.

Die specifische Wärme des Talgs ist = 85; er schmilzt bei 33°, folglich ist (500 × 33 × 85)/100 = 14025 Wärmeeinheiten zum Schmelzen der 500 Kil. Talg erforderlich.

Außerdem bedarf man für 500 Kil. Talg, wenn dessen Wärmecapacität zu 3/10 von der des Wassers angenommen wird, 500 × 100 × 3/10 = 15000 Wärmeeinheiten. Endlich werden 70 Kil. Kalk, dessen Wärmecapacität = 0,11 ist, 70 × 100 × 0,11 = 3333 Wärmeeinheiten bedürfen.

Demnach besteht der Gesammtbedarf in 14025 + 15000 + 3333 = 32358 für Kalk und Talg.

Nennt man nun n die Anzahl der Kil. kalten Wassers, n' die Anzahl der Kil. Dampf und nimmt die Temperatur der zu erwärmenden Masse zu 0° an, so hat man

(1000 – n') 100 + 32358 = 550 n'

n' = (100000 + 32358)/650 = 203,6 Kil. Dampf.

n = 1000 – 203,6 = 796,3 Kil. Wasser.

Die Menge Brennmaterials in Kil., die erforderlich ist, um k Kil. Wasserdampf hervorzubringen, ist