Text-Bild-Ansicht Band 92

Bild:
<< vorherige Seite

Dem William Sheldon in Birmingham: auf Verbesserungen in der Fabrication von Knöpfen und japanirten oder lakirten Waaren sowie auf Surrogate für Papiermaché. Dd. 21. Febr. 1844.

Dem Ezra Jenks Coates in Bread-street, Cheapside: auf Verbesserungen im Schmieden von Bolzen und Nägeln. Dd. 21. Febr. 1844.

Dem Henry Charles Howells in Hay: auf ihm mitgetheilte Befestigungsmittel für Bettstättentheile. Dd. 21. Febr. 1844.

Dem Thomas Liddell, Ingenieur in Newcastle-upon-Tyne: auf verbesserte Apparate zur Verhütung der Dampfkessel-Explosionen. Dd. 21. Febr. 1844.

Dem Robert Rettie, Civilingenieur in Gourock, Schottland: auf Verbesserungen an Bratrosten, Bratpfannen und anderen Kochgeräthen und Heizapparaten. Dd. 24. Febr. 1824.

Dem Francis Studley in Shrewsbury: auf eine verbesserte Mühle für Getreide, ferner zum Zerquetschen von Samen, Hülsenfrüchten, Beeren etc. Dd. 24. Febr. 1844.

Dem Alexander Alliot, Bleicher in Lenton, Nottingham: auf Verbesserungen im Bleichen und Färben. Dd. 24. Febr. 1844.

Dem Thomas Masterman, Brauer in Broad-street: auf einen Refrigerator oder Apparat um Flüssigkeiten rasch abzukühlen. Dd. 24. Febr. 1844.

Dem William Rouse in Great Barton: auf gewisse Verbesserungen an Kutschen und Wagen. Dd. 24. Febr. 1844.

Dem Peter Rothwell Jackson, Ingenieur in Manchester: auf Verbesserungen in der Construction und Fabrication von Rädern Cylindern, Reifen und Walzen, ferner auf Verbesserungen an Dampfventilen. Dd. 24. Febr. 1844.

Dem Henry Brown in Selkirk: auf Verbesserungen im Krempeln der Seide und Baumwolle. Dd. 24. Febr. 1844.

Dem Benjamin Bailey in Leicester: auf Verbesserungen an der Maschinerie zur Erzeugung von Posamentirwaaren. Dd. 24. Febr. 1844.

Dem Caleb Bedells in Leicester: auf Verbesserungen in der Fabrication von Kappen, Müzen, Strümpfen, Handschuhen, Gamaschen etc. Dd. 24. Febr. 1844.

Dem Gaspare Conti in James-street, Buckingham-gate: auf eine hydraulische Maschinerie, welche als Triebkraft dienen soll. Dd. 24. Febr. 1844.

Dem John Aitken im Surrey-square: auf Verbesserungen an atmosphärischen Eisenbahnen. Dd. 24. Febr. 1844.

Dem Archibald Trail in Great Russell-street, Bloomsbury: auf eine Verbesserung in der Fabrication von Segeln für Schiffe. Dd. 24. Febr. 1844.

Dem James Smith im Queen-square, Westminster: auf Verbesserungen im Vorspinnen, Spinnen und Zwirnen der Baumwolle. Dd. 24. Febr. 1844.

Der Isabella Larbalestier in Noble-street, Falcon square: auf ein Verfahren gewisse Felle dem Zobelpelz ähnlich zu machen. Dd. 26. Febr. 1844.

Dem Richard Kitson in Cleckheaton, Krazenfabrikant, und John Garthwaite, Flachsspinner in Leeds: auf Verbesserungen an den Drahtkrazen für Baumwolle, Wolle, Seide und Flachs; ferner auf ihr Verfahren Strike und Taue aus dem groben Werg zu fabriciren. Dd. 27. Febr. 1844.

Dem Charles Newington in Ticehurst, Sussex: auf Verbesserungen an Apparaten um die Zeit anzuzeigen, wann eine Person an einer besonderen Stelle gegenwärtig ist. Dd. 27. Febr. 1844.

Dem Thomas Harbottle in Manchester: auf eine Maschine zur Fabrication von Stiefelsohlen und Absäzen. Dd. 27. Febr. 1844.

(Repertory of Patent-Inventions. März 1844, S. 187)

Metalllegirung zu den Zapfenlagern der Locomotiven.

Im polyt. Journal Bd. LXXXIV S. 160 wurde eine Metalllegirung angegeben, deren sich der Ingenieur Stephenson mit Vortheil zu Zapfenlagern bedient; sie besteht aus:

79 Kupfer

8 Zinn

8 Blei

5 Zink.