Text-Bild-Ansicht Band 79

Bild:
<< vorherige Seite

Es wurden noch andere Argand'sche Brenner versucht; doch kamen sie, obwohl sie in ihrer Leuchtkraft sich nach der Höhe der Flamme verhaltend gefunden wurden, beim Brennen mit hoher Flamme hinsichtlich der Leuchtkraft den schon erwähnten Brennern nicht gleich.

Ein zehnlöcheriger Argand'scher Brenner z.B. gab, wenn er mit 2 Zoll hoher Flamme brannte und 2,85 Fuß per Stunde verzehrte, im Verhältniß zum consumirten Gas nicht so viel Licht, wie der Gasstrahl; wenn aber die Flamme so weit erhöht wurde, bis sie 3,75 per Stunde verzehrte, verhielt sich

das Licht wie 1 Strahl zu 4,9 Arg. Br.
die Consumtion wie 1 3,75

und da 3,75: 4. 9 = 1: 1,30, ist ein Gewinn vorhanden von 0,30.

Die hierauf probirte Art von Brennern war der Fledermaus-Flügel (bat-wing). Bei diesen entweicht das Gas durch einen Schliz, statt durch kleine Löcher; die Quantität des verzehrten Gases muß natürlich sehr von der Größe des Schlizes abhängen. Ich wandte die gewöhnlich gebräuchlichen dieser Art an, deren Schliz so groß ist, daß man eine Uhrfeder hineinfielen kann. – Bei dem ersten Versuch verbrannte bei weitem weniger Gas, als durch den Brenner hätte entweichen können; das Licht wurde ebenfalls mit dem 5 Zoll langen als Maaßstab dienenden Strahl verglichen.


1. Versuch

2. Versuch.

3. Versuch.
Anderer
Fledermausfl.
etw. kleiner

Noch einmal.
Consumtion 1 St. z. 1,875 Fmf. 1 St. z. 2,307 1 St. zu 3,75 1 St. zu 2,14 1 St. z. 3,53
Licht 1 – – 2,626 – 1 – – 3,403 1 – – 6,16 1 – – 2,88 1 – – 5,618
Resultat 1,875 : 2,626 =
1 : 1,40, also
Gewinn 0,40
2,307 : 3,403 =
1 : 1,42 also G.
0,42
3,75 : 6,16 =
1 : 1,64 also
G. 0.64
2,14 : 2,88 =
1 : 1,34 also
G. 0,34
3,53: 5,618 =
1 : 1,59, also
G. 0,59.

Bei diesen Versuchen stimmen die Resultate mit jenen der Arg. Brenner nur so weit überein, daß, wenn die Flamme niedrig ist, das Gas nicht so vorteilhaft verzehrt wird, als wenn sie hoch ist; die Luft kann wahrscheinlich zu frei zutreten und das Gas also vor seiner Verbrennung nicht hinlänglich zersezt werden. – Man sieht also aus den Resultaten, daß die Fledermausflügel bei gleicher Consumtion nicht so viel Licht erzeugen, als gute Arg. Brenner. Nimmt man den Strahl zu 100 an, so gaben die Arg. Brenner ungefähr 180, während die Fledermausflügel bei gleicher Consumtion nicht über 164 gaben.

Die hierauf versuchten Brenner waren Fischschwänze (fish-tails), oder in spizen Winkeln sich durchschneidende Strahlen. Bei diesem Brenner treten die Oeffnungen, welche denselben Durchmesser haben wie