Text-Bild-Ansicht Band 86

Bild:
<< vorherige Seite

gestattet und dadurch eine vor- oder rükgängige Bewegung der Maschine veranlaßt wird. N, N sind Sicherheitsventile, deren Belastung durch Federn hervorgebracht wird.

Die ganze eben beschriebene Maschine ist, besonders zwischen den äußeren, schräg liegenden (Mindern und den Triebrädern, etwas länger als die von Norris selbst construirten. Hiedurch wird die Triebstange F, so wie auch der Kessel etwas länger, was beides vortheilhaft ist.

Dieser Verlängerung wegen, so wie auch besonders deßhalb, um die sonst leicht eintretende Drehung der ganzen Maschine, wodurch Achsen und Räder leiden, zu vermeiden, sind außer den zwei vorderen Paaren von Laufrädern H, H hinten unter dem Feuerplaze und Stande des Maschinisten noch ein drittes Paar angebracht.

O sind endlich die Buffer zum Auffangen etwaiger Stöße und P, P Eisenstangen, an welchen Besen befestigt werden, die auf den Schienen liegende kleine Körper, wie Steinchen u. dergl., wegkehren.

Der Preis einer solchen Maschine ist 12,000 Thlr.

XXXIV. Ueber die atmosphärische Eisenbahn zu Wormwood-Scrubs; von Oberstlieutenant Sir F. Smith und Professor Peter Barlow.32)

32)

Hr. Rath Beil in Frankfurt a. M., welcher diesen an den Präsidenten des englischen Handelsbureau (Board of trade) erstatteten Bericht in der Augsburger Allgem. Zeitung vom 11. bis 13. Okt. d. J. mittheilte, begleitet denselben mit folgenden einleitenden Bemerkungen:

„Mit Clegg's atmosphärischem Eisenbahnsystem wurden schon vor etlichen Jahren auf einer in England eigens dazu angelegten kleinen Bahnstreke einige Proben angestellt, die Versuche erhielten aber wegen Mangel an Fonds und Vertrauen keine weitere Förderung. Da der damalige Stand dieser Angelegenheit, so wie das System dieser Erfindung von Hrn. Dr. Mohr in Coblenz (im polytechnischen Journal Bd. LXXVIII. S. 321) ausführlich behandelt wurde, so ist es überflüssig, die damaligen Verhältnisse nochmals zu berühren. In England haben sich aber in der neueren Zeit andere auf Erfahrung gegründete Ansichten über diese von Hrn. Clegg in das Leben geführte Erfindung gebildet, indem mehrere der tüchtigsten Techniker dieselbe aufs neue erfaßt haben, so daß in deren Folge sich eine Gesellschaft gebildet hat, um eine Eisenbahn nach diesem System in Irland auszuführen. Die Eigenthümer des Patents zur Anlage atmosphärischer Eisenbahnen haben eine Ermunterung ihrer Bemühungen dadurch erhalten, daß nach den Mittheilungen einer französischen Zeitschrift eine Bahn nach diesem System im Ausland ausgeführt werden soll. Hr. Brunnel, Erbauer der Great-Western-Eisenbahn, der von seiner Reise in Italien zurükgekehrt ist, wohin er