Text-Bild-Ansicht Band 202

Bild:
<< vorherige Seite

Proc. Kalk machen zusammen 84,35 Proc., so daß für Schwefelcalcium und schwefligsauren Kalk zusammen 15,65 Proc. übrig bleiben; wie oben schon nachgewiesen, kommt diesen ein Gehalt von Calcium = 8,23 Proc. zu. Daraus folgt,16) daß jene 15,65 Proc. bestehen aus: 13,56 Schwefelcalcium und 2,09 schwefligsaurem Kalk. Man hat somit, Alles zusammengefaßt:

Fertig gebildete Schwefelsäure 30,65
Kalk 53,70
Schwefelcalcium 13,56
schwefligsauren Kalk 2,09
––––––
100,00

Die als solche vorhandene Schwefelsäure verlangt zu neutralem Kalksalz 21,45 Proc. Kalk, während mehr als das 2 1/2 fache vorhanden ist; beide stehen in keinem einfachen Atomverhältniß.

Ein anderer Antheil des analysirten, aus drei Darstellungen gemengten Productes gab, in Folge unvollkommener Mengung, etwas abweichende Zahlen: fertig gebildete Schwefelsäure = 29,68; Kalk im Ganzen = 65,15; Schwefelsäure nach vorausgegangener Oxydation = 45,39 Proc.17)

Eine Probe aus Kalk mit brennendem Schwefel dargestellt, nach dem Erhärten in Wasser analysirt (s. weiter unten), gab auf wasserfreie Substanz berechnet: Schwefelsäure nach vorausgegangener Oxydation 60,6 neben 53,9 Proc. Kalk, also weit verschiedene Werthe. Das ganze Product der Einwirkung des Schwefels und der schwefligen Säure auf den Kalk hat augenscheinlich den Charakter eines Gemisches. Es ist klar, die Producte verschiedener Darstellungen sind verschieden. Nur von der Analyse eines Productes ein und derselben Darstellung, bei möglichst vollständiger Einwirkung der schwefligen Säure, könnten weitere Aufschlüsse erwartet werden.

16)

Wenn d die Summe der beiden Kalkverbindungen, a die Summe ihres Gehaltes an Calcium und x den Betrag von Schwefelcalcium in Procenten bedeutet, so ist x = (3 ad)/0,6667, also oben x = (3 × 8,23 – 15,65)/0,6667 = 13,56 Proc.

17)

Herr Assistent Reimer hatte die Güte diese Bestimmungen mit folgendem unmittelbaren Ergebniß auszuführen:

a 0,523 Grm.
0,664 „
Substanz
gaben
0,458 Grm.
0,570 „
fertig
gebildete
Schwefelsäure
b 1,3200 „
1,5850 „


1335 „
1,3715 „



a) mit Chlorwasserstoffsäure, b) mit Salmiak aufgeschlossen.

0,789 Grm. Substanz gaben nach vorausgegangener Oxydation

1,043 schwefelsauren Baryt und 0,517 Kalk.