Text-Bild-Ansicht Band 115

Bild:
<< vorherige Seite

Verfahren das Holz zum Anzünden des Feuers und für Schwefelhölzchen zu präpariren.

Das Holz wird zu diesem Zweck nach Knapp's Patent zuerst in Stücke von der geeigneten Größe zerschnitten, diese in Bündel zusammengebunden, und dann etwa eine Minute lang in Harzoel in einem Gefäße getaucht, das unten mit einem Schlangenrohr versehen ist, durch welches man Dampf oder heißes Wasser ziehen lassen kann. Das aus dem Harzoel genommene Holz läßt man abtropfen und an der Luft trocknen. (London Journal of arts, Januar 1850.)

Ueber den Werth des Steinkohlenrußes als Dünger.

Versuche hierüber ergaben: 1) daß der Werth des Steinkohlenrußes als Dünger für die Landwirthschaft von seinem Gehalt an schwefelsaurem Kalk und Ammoniak abhängt; 2) daß er diese beiden Salze in verschiedenem Verhältniß enthält; bisweilen liefert er 10 und sogar 30 Proc. seines Gewichts krystallisirtes schwefelsaures Ammoniak, 3) daß seine Wirkung sich durch den relativen Gehalt an diesen beiden Salzen erklärt. (Journal de Chimie médicale, Nov. 1849, S. 663.)

Lama- und Alpagas-Heerde in Frankreich.

Hr. Geoffroy-Saint-Hilaire berichtet der französischen Akademie der Wissenschaften, daß eine Heerde jener Thiere in Frankreich angekommen und dazu bestimmt ist, einen Versuch mit ihrer Acclimatisirung in den Gebirgen zu machen. Die Heerde war bisher im Besitz Wilhelm's II., des verstorbenen Königs von Holland, und hatte sehr gut fortgeschlagen, indem sie seit einigen Jahren im Haag über 20 Junge brachte, die ohne Mühe großgezogen wurden. Ein Lama dieser Heerde befindet sich noch im wilden Zustand, und zwei Individuen sind von diesem und einem gewöhnlichen Lama erzeugt, und weißer Varietät. Die Wolle dieser Thiere, vor 20 Jahren außer Amerika kaum angewandt, wird jetzt in großen Quantitäten in Europa eingeführt. Im Hafen von Liverpool allein, wo im Jahr 1835 262,600 Kil. ankamen, wurden im J. 1849 über 1,100,000 Kil. eingeführt; fast in demselben Verhältniß stieg auch ihr Werth. Man vergleiche über diese Thiere polytechn. Journal Bd. CXII S. 70. (Comptes rendus, Novbr. 1849, Nr. 20.)