Text-Bild-Ansicht Band 169

Bild:
<< vorherige Seite

doch vermag er wegen seines großen Bindevermögens weit mehr feuerfesten Zusatz aufzunehmen und sind daher vermittelst desselben, bei entsprechendem Zusatze, strengflüssigere feuerfeste Producte, und selbst schon für höhere Anforderungen als die gewöhnlichen, daraus darzustellen. Bei einem Zusatze von 2–3 Theilen reinem Quarzsand oder 3–4 Theilen Chamotte sind daraus feuerfeste Steine, Platten etc. anzufertigen, welche schon für Cupolöfen genügen, besonders nach vorheriger Behandlung des Thones mit Salzsäure, resp. Entfernung des beträchtlichen Eisengehaltes, wiewohl sie selbst dann z.B. für Schweißöfen nicht ausreichend zu empfehlen sind.

Ehrenbreitstein a. Rh., den 20. Mai 1863.

XV. Verbessertes Spectroskop, von Dr. W. Gibbs.

Aus dem American Journal of science and arts, Januar 1863, S. 110.

Das Spectroskop, welches ich von den Optikern J. und W. Grunow in New-York ausführen ließ, ist nach einem zum erstenmale angewandten Princip construirt. Das Flintglasprisma hat einen Brechungswinkel von nur 37°; die von dem Schlitz divergirenden Strahlen werden wie gewöhnlich durch eine achromatische Linse parallel gemacht, in deren Hauptfocus der Schlitz befindlich ist. Das Strahlenbündel fällt dann senkrecht auf die erste Fläche des Prismas und bildet daher einen Winkel von 37° mit der zweiten Fläche. Hierbei findet die Brechung unter einem dem Grenzwinkel so nahe liegenden Winkel statt, daß die gebrochenen Strahlen fast parallel mit der zweiten Fläche des Prismas austreten. Dadurch wird die Zerstreuung sehr stark, während der Lichtverlust, welcher durch Reflexion an der Oberfläche der 60grädigen Prismen bewirkt wird, die nach der geringsten Abweichung aufgestellt sind, vermieden ist.

Das so erhaltene Spectrum ist von bemerkenswerter Intensität, und die dunkeln Linien erscheinen in zahlloser Menge und mit großer Klarheit. Das Instrument ist in dieser Construction für alle chemischen Zwecke ausreichend; es gestattet jedoch auch die Anwendung eines zweiten Prismas, wodurch natürlich die Länge des Spectrums noch erhöht wird. Obwohl die Fernröhren nur 6'' lang sind und eine etwa sechsfache Vergrößerung geben, so hält doch das Spectrum mit Vortheil den Vergleich