Text-Bild-Ansicht Band 226

Bild:
<< vorherige Seite

Verzug zwischen Einzieh- und Streckwalzen:

Textabbildung Bd. 226, S. 616
für x = 20 22 24 26 28 30 35 40 45 50 55 60
ist V = 3,00 3,30 3,60 3,90 4,20 4,50 5,25 6,00 6,75 7,5 8,25 9,00.

Die Anzahl der Umdrehungen der Herzscheibe oder die Doppelhübe der Spulenbank in der Minute sind:

10,158 (y/x) 14/130 bis 13,624 (y/x) 14/130 = 1,09 (y/x) bis 1,46 (y/x).

Hieraus ergeben sich folgende Grenz- und Mittelwerthe:

Für x und für y
100 50 20
20 5,45 bis 7,3 2,72 bis 3,65 1,09 bis 1,46
30 3,63 bis 4,86 1,81 bis 2,43 0,72 bis 0,97
60 1,81 bis 2,43 0,90 bis 1,21 0,36 bis 0,47

Aus dieser Tabelle ergibt sich, was wir vorhin erwähnten, nämlich, daß die Hubzahl unter Umständen für ein bestimmtes Garn falsch werden kann, wenn dasselbe durch einen ungewöhnlichen Verzug erzeugt wird.

Die Belastung der Einziehwalzen findet bei einer Hebelübersetzung von 6 : 1 durch etwa 3k schwere Gewichte, die der Streckwalzen durch etwa 6k schwere Gewichte bei einer Hebelübersetzung von 12 : 1 statt. Es ist mithin der Druck auf eine Einziehwalze = 1/2 (6 × 3) = 9k, auf eine Streckwalze = 1/2 (12 × 6) = 36k.

Die Feinspinnmaschinen verschiedener Maschinenfabriken sind nur. hinsichtlich einiger Details verschieden von der beschriebenen. So findet man die Belastungsgewichte an einer Spiralfeder und diese an dem Druckhebel aufgehängt; das alsdann eintretende störende Auf- und Abtanzen der Gewichte macht aber diese Anordnung nicht empfehlenswerth. Nach einer andern Construction sind die Gewichte durch gespannte Blattfedern ersetzt. Diese Anordnung ist nur bei intelligenten und aufmerksamen Arbeitern zulässig, da bei erfolgtem Abdrehen der Druckwalzen, was ziemlich oft stattfindet, die Federspannung neu zu reguliren ist. Dem controlirenden Techniker erwächst außerdem, durch die nothwendigen öfteren Prüfungen der richtigen und gleichmäßigen Belastung aller Walzen, unnöthige Arbeit. Andere abweichende Constructionsdetails übergehen wir hier als nicht wesentlich. Die sonstigen Unterschiede in den Hauptdimensionen der Maschinen für verschiedene Garnnummern gehen aus der nachstehenden Tabelle hervor.