Text-Bild-Ansicht Band 226

Bild:
<< vorherige Seite

Paar Lieferungswalzen vorhanden. Die Verwendbarkeit der Stühle zu verschieden dickem Zwirne bestimmt sich, wie bei den Spinnstühlen, aus der Größe der Theilung. Die Zwirnstühle werden ebenfalls meistens zweiseitig, aber jede Seite mit besonderem Antrieb gebaut. Nicht selten findet man jedoch, um den vorhandenen Platz vortheilhaft auszunutzen, einseitige Zwirnstühle im Betriebe.

Ein einseitiger Zwirnstuhl von 5 Zoll (127mm) Spindeltheilung bei 6 Zoll (152mm) Hebung ist in Fig. 15 Taf. XI [d/1] in einer Seitenansicht und theilweisem Schnitt des Vordergestelles in 1/18 n. Gr. dargestellt. A ist das Gestell mit den Eisenstiften zur Aufnahme der Feinspinnspulen A₁. Die zu vereinigenden Fäden werden durch Drahtösen an der runden Stange g hindurch geführt, gehen dann nach der Walze C₁, dieselbe zum größten Theile umschlingend, hierauf zwischen dieser und der untern Walze C₀, durch die Augen des Fadenführers l₂ nach den auf den Spindeln S aufgeschraubten Flügeln f und durch deren Oese nach den auf der Spulenbank B ruhenden und durch beschwerte Riemen b gebremsten Spulen e. Die Spindeln erhalten ihre Bewegung von der durch Riemenscheiben angetriebenen Trommel T aus durch Bänder. Die einzigen hier vorkommenden Walzen C₀, C₁ sind glatte, gußeiserne, schmale Cylinderscheiben. Die untern C₀ sitzen auf einer gemeinsamen durchgehenden Welle, deren Antrieb durch die Räder e₁, t₁, t₂, e₂, y (Drehungswechselrad) und e₃ erfolgt. Die obern Walzen sind zu je zwei auf kurzen, an den Enden in Gestellschlitzen geführten Achsen befestigt und ruhen lediglich durch ihr Eigengewicht auf den untern, von denen sie durch Reibung mitgenommen werden. Die Auf- und Abbewegung der Spulenbank geschieht wie bei dem Spinnstuhle durch die Drehung einer Herzscheibe, deren Achse auf der Vorderseite der Maschine (in der Figur weggeschnitten gedacht) von dem Cylinder C₀ aus durch eine Uebersetzung von 14/76 × 20/132 = 1/35,82 bewegt wird. Bei dieser Maschine kommen außerdem folgende Bewegungsverhältnisse vor.

Die minutlichen Umdrehungen der Trommel = 250 bis 350. Trommeldurchmesser 9 Zoll (228mm,6), der Würtel 2 Zoll (51mm); Räder e₁, = 40, e₂ = 130, y = 80 bis 30, e₃ = 120. Durchmesser der Walzen 4 Zoll (101mm,6), deren Umfang 12,57 Zoll (319mm). – Hieraus ergeben sich:

Umdrehungen der Spindeln in der Minute: 250 (9/2) bis 350 (9/2) = 1125 bis 1575.

Umfangsgeschwindigkeit der Lieferungswalzen in der Minute in Zollen: 250 bis 350 (40/130) y/120 12,57 = 8y bis 11,2y.