Text-Bild-Ansicht Band 226

Bild:
<< vorherige Seite

einfachen Garne um so viel leichter zu spinnen, als diese Gewichtszunahme beträgt, so daß der fertige Zwirn das wirkliche Bündelgewicht nG hat. Andere Fabriken hingegen zwirnen die einfachen Garne mit ihrem normalen Gewichte – und dieses Verfahren will uns allein richtig erscheinen – und erhalten dann einen verhältnißmäßig schwereren Zwirn. Die Gewichtszunahme durch das Zwirnen ist je nach der Feinheit und der Anzahl der Garne – bei gleicher Drehung – etwas verschieden und kommen Abweichungen bis 10 Proc. des theoretischen Gewichtes und darüber vor. Das wirkliche Bündelgewicht des Zwirnes ist sonach 1,1 nG 1 Bündel Zwirn zweifach aus Garnnummer 6 wiegt daher nicht 2 × 15 = 30k, sondern 1,1 × 2 × 15 = 33k u.s.w.

Tabelle über Gewichte, Weife und Verpackung der Garne.

Textabbildung Bd. 226, S. 624

Es ist Ne × Ns = 48. Gewicht eines Bündels = 200/Ne Pfund oder abgerundet 90/Ne Kilogramm. Bündelgewicht des n fachen Zwirnes, wenn G das Gewicht des einfachen Garnes ist, = 1,1 nG.