Text-Bild-Ansicht Band 226

Bild:
<< vorherige Seite

Tabelle über die Gewichte und Drehungen des Vorgarnes.

Textabbildung Bd. 226, S. 633

Was den Kraftbedarf der bis jetzt erwähnten Maschine betrifft, so kann man im Allgemeinen auf 1e effectiv (75mk), je nach der durchschnittlichen Garnnummer (4 bis 5), 12 bis 15 Feinspindeln mit den zugehörenden Vorspinn- und Vorbereitungsmaschinen rechnen. Eine Spinnerei von 2000 Feinspindeln würde also zu ihrem Betriebe etwa 130 bis 160e bedürfen. Wir begnügen uns hier mit diesen allgemeinen Angaben, da genauere Versuche über den Kraftbedarf der einzelnen Maschinen bis jetzt nicht vorliegen, und erlauben uns nur noch, indem wir die Mittheilungen über die Verarbeitung der Jute zu Garnen schließen, eine kurze Beschreibung der Herstellung der Verbandjute, soweit sich die Spinnereien hiermit beschäftigen, anzufügen.

Die Jutefasern sollen in dem Verbandmaterial völlig zertheilt, nicht zu kurz und möglichst rein, also frei von Wurzelenden, Basttheilchen, Staub und andern Beimengungen, ferner trocken sein. Ein weiches