Text-Bild-Ansicht Band 228

Bild:
<< vorherige Seite

Maschinen
Lawson Combe Ward u. Windsor
Leer-
gang
Arbeits-
gang
Leer-
gang
Arbeits-
gang
Leer-
gang
Arbeits-
gang

4 Krempeln
e
7,45
e
8,53
e
5,72
e
8,76
e
5,70
e
8,42
14 Durchzüge u.s.w. 8,00 9,63 4,70 5,29 5,59 6,49
330 Vorspinnspindeln 10,59 11,35 7;26 7,59 8,03 8,67
–––––– ––––– –––––– ––––– ––––– ––––– –––––
Summe 26,04 29,51 17,68 21,64 19,32 23,58

Für die Naſsspinnmaschinen erhält man folgende Uebersicht:

Lawson Combe Arnold Fils
2080 Spindeln
2¾ Zoll, 2½ Zoll
14e,85 47e,94 33e,55 Leergang.
(45e,49 nach Cornut)

Mit Hilfe dieser Zahlen ist es nun leicht, die günstigste und ungünstigste Zusammensetzung des ganzen Maschinenmaterials anzugeben. Hätte man Combe'sche Vorbereitungsmaschinen, die den geringsten Kraftbedarf zeigen, und Lawson'sche Feinspinnmaschinen genommen, so hätte man nöthig:

Combe'sche Vorbereitungsmaschinen, leer
Lawson'sche Naſsspinnmaschinen, leer
17,68
14,85
32e,53.

Hätte man dagegen Lawson'sche Vorbereitungsmaschinen und Combe'sche Feinspinnmaschinen genommen, so wären die entsprechenden Zahlen:

Lawson'sche Vorbereitungsmaschinen, leer
Combe'sche Naſsspinnmaschinen, leer
26,04
47,94
73e,98.

Im letzteren ungünstigsten Falle brauchte man daher eine 2,3 mal so groſse Betriebsarbeit für den Leergang als im ersteren günstigsten Falle.

Man hätte nun ähnliche Untersuchungen über die beiden Spinnereien anstellen können, in denen Hartig experimentirte. Das eine hier vorgeführte Beispiel wird jedenfalls genügend sein, um zu zeigen, wie groſse Unterschiede die zum Betriebe der Fabrik nöthige Betriebsarbeit zeigen kann, je nachdem man die Maschinen aus der einen oder anderen Quelle bezog. Gleichzeitig wird aber aus demselben von neuem hervorgehen, wie wichtig es ist, derartige Untersuchungen, wie die von Hartig und Cornut, auszuführen. Vor allem wäre es wünschenswerth, Maschinen aus den verschiedensten Fabriken auf ihren Arbeitsverbrauch beim Leergange zu prüfen.

Otto's geräuschlose Gasmaschine.

Mit Abbildungen im Text und auf Tafel 13.

Gegenüber den vielen Vorzügen, deren sich die Langen und Quetschen Gasmotoren sofort bei ihrem ersten Auftreten erfreuten, war