Text-Bild-Ansicht Band 217

Bild:
<< vorherige Seite

Dieser Ausdruck gibt das Verhältniß der durch Compression ohne erhöhten Dampfverbrauch erzielbaren Mehrleistung zu der durch Erfüllung des schädlichen Raumes mit frischem Dampfe erhältlichen Arbeit, und kann je nach den Umständen größer oder kleiner, positiv oder negativ sein.

Wenn die Expansion bis zur Gegendampfpressung getrieben wird, somit P₀ = p und P/P₀ = n, so wird

D = 1 – log nat n/(n – 1),

bleibt somit unter allen Umständen positiv und zeigt einen thatsächlich durch Compression erzielbaren Gewinn an, welcher um so größer ist, je höher das Expansionsverhältniß gesteigert wird; denn

für n = 2 wird D = 0,31
4 = 0,54
10 = 0,75
20 = 0,84
100 = 0,954.

Wird hingegen die Expansion nicht bis zur Gegendampfspannung getrieben, und dieser letztere Fall findet sogar gewöhnlich bei den Dampfmaschinen statt, so ergeben sich aus der allgemeinen Formel, je nach dem Verhältnisse von P, P₀ (in Atm. eff.) und n sehr verschiedene Werthe für D, wie aus der nachstehenden Tabelle ersichtlich ist.

P P n D
2
3
3
5
0,1
0,1
0,1
0,1
4
5
10
10
+ 0,03
– 0,08
+ 0,45
+ 0,10

für Condensations-Maschinen.
3
4
5
5
7
1,0
1,0
1,0
1,0
1,0
1
1
1
4
1
+ 0,02
– 0,10
– 0,21
+ 0,57
– 0,41



für Hochdruck-Maschinen.

Man sieht daraus, daß Compression desto weniger günstig wirkt, je größer die Anfangsspannung und je geringer die Expansion ist, ja daß sie sogar in solchen Fällen, wenn D negativ wird, entschieden schädlich wirkt; andererseits erreicht der durch Compression erzielbare Nutzen bei großer Expansion einen bedeutenden Werth und nähert sich beispielsweise für p = P₀ und n = 100 bis auf 5 Proc. der Einheit, welche er jedoch nie vollkommen erreicht. Es ist somit in allen Fällen unrichtig zu erwarten, daß durch Compression auf die Anfangsspannung der Einfluß des schädlichen Raumes eliminirt werde, obwohl gerade diese Phrase oft genug gebraucht und wiederholt worden ist.

Im Gegentheil ist die Compression selbst nach dieser ausschließlich theoretischen Berechnung in den meisten Fällen der Anwendung nur von geringem Werthe, und wird noch ungünstiger, wenn man die Ueberhitzung des comprimirten Dampfes und verschiedene andere praktische Nachtheile in Betracht zieht. (Vergl. damit die ziemlich übereinstimmenden Schlußfolgerungen von Völkers a. a. O.)

M.