Text-Bild-Ansicht Band 217

Bild:
<< vorherige Seite

Stromkreise angebrachten Polwechsels, wird die Richtung des Linienstromes bei jedem Fortrücken des Typenrades um einen Buchstaben umgekehrt, und deshalb fahren sowohl das polarisirte Relais, wie der Anker der Echappementmagnete von selbst fort zu schwingen, bis der Telegraphirende eine andere Taste niederdrückt. Das Niederdrücken einer anderen Taste unterbricht den zu dem zugehörigen Segment der Sonnenrose führenden Stromkreis, und wenn dann der auf der Sonnenrose umlaufende Arm auf diesen Sector gelangt, so bleibt der Linienstrom unterbrochen, das Echappement kann nicht mehr auf das Typenrad wirken, und die Typenräder aller in den Linienstromkreis eingeschalteter Telegraphen bleiben stillstehen. Dabei ist dann zugleich der Buchstabe oder das Zeichen auf dem Typenrade, welches mit der niedergedrückten Taste übereinstimmt, dem Papierstreifen gegenübergestellt und wird auf diesen durch einen in den Localstromkreis eingeschalteten Elektromagnet aufgedruckt, da dieser Elektromagnet in dem Augenblicke zur Wirkung kommt, in welchem die Schwingungen des Relaisankers aufhören.*

Es kann hiernach jede Person, welche buchstabiren kann, auf diesen Telegraphen telegraphiren, denn sie braucht das Telegramm nur auf den Tasten abzufingern. Das Aufdrucken aber erfolgt selbstthätig, auch wenn Niemand am empfangenden Apparate zugegen ist.

Obgleich dieser Telegraph erst im Herbst d. J. 1871 eingeführt wurde, so sind doch schon nahezu 1000 Stück davon gebaut und in Betrieb gesetzt worden. Telegraphisten, welche sich an die Lage der Buchstaben in der Claviatur gewöhnt haben, telegraphiren auf diesem Apparate mit einer Geschwindigkeit von 14 bis 16 Wörtern in der Minute. Dieser Telegraph ist einfach und geräth nicht leicht in Unordnung; er läßt sich auf Linien von jeder Länge benützen. (Nach dem Journal of the Telegraph, Juli 1875, Bd. 8 S. 193.)

E–e.

*

Es dürfte nicht überflüssig sein, auf die Verwandtschaft hinzuweisen, welche dieser Telegraph von Gray und seine Druckvorrichtung mit dem 1846 patentirten, mit Selbstunterbrechung arbeitenden Zeiger- und Druck-Telegraph von Siemens und Halske (vergl. 1853 127 255) besitzt. – Auch Kramer's Zeigertelegraph (vom J. 1849) arbeitete mit Selbstunterbrechung.

D. Ref.