Text-Bild-Ansicht Band 199

Bild:
<< vorherige Seite
A. Mungo. Neue Lumpen. Schneiderabfälle etc. pro 100 Pfd. Zollgewicht.
Flanell, weiß, ohne Leisten 40–60 Thlr.
„ „ mit „ 30–50
Nouveautéstoffe, schwach oder gar nicht gewalkt 30–40
Merinostoffe, leicht gewalkt 25–35
rothes Militärtuch 12–20
weißes „ 12–15
blaues „ 10–12
schwarzes Tuch verschiedener Feinheit 6–15
Thibetkleider, fein und dicht gestellt 10–15
halbwollene Walkstoffe 6–10
halbwollene, ungewalkte Stoffe 6–12
halbwollene Damenkleiderstoffe 6–12

B. Mungo. Alte Lumpen, pro 100 Pfd. Zollgewicht (geschnitten).
Phantasie- und Nouveautéstoffe, helle 10–15 Thlr.
„ „ „ dunkle 6– 7
blaues Militärtuch 8–10
rothes „ 7– 9
diverse andere Tuchfarben 4– 7
braunes Tuch 4– 5
ungeschnittene Tuchlumpen 1½– 2

C. Shoddy, geschnitten und sortirt pro 100 Pfd. Zollgewicht.
Merinostoffe, weiß 25–35 Thlr.
„ roth 20–25 „
diverse Farben 12–20 „
Strümpfe 10–20 „ ungeschnitten nur 6– 8 Thlr.
Tricotagen 15–25 „ „ „ 10–20
Cachenez 12–15 „ „ „ 10–13
15–18
Chales und Tücher, ungewalkt 2
Teppichstoff (ordinäre Wolle) 2– 5
halbwollene Kleiderstoffe 20–25
weiße Flanelle, ungewalkt 6– 8 Thlr.

Diese angegebenen Preise sind keineswegs normal, sondern die ganze Angabe stammt aus dem Jahre 1868. Um die für die Jetztzeit sehr niedrig stehenden Preise mit Vorstehendem in Vergleich bringen zu können, geben wir folgenden neuesten Preiscourant:

Tuchlumpen 3–10 Thlr. per Zoll-Ctr.
Strümpfe 3– 7 „ „
Flanell 2– 4 „ „
Thibet 10–16 „ „
halbwollene Lumpen 1½– 2 „ „

Eine absolut bestimmte Angabe über diese Preisverhältnisse läßt sich nicht machen, da die Stabilität der Preise abhängt von der mehr oder