Text-Bild-Ansicht Band 199

Bild:
<< vorherige Seite

1,550 Kubikmeter Wasser. Der durch Einschaltung dieses Wassermessers bedingte Druckverlust wurde auf höchstens 0,15 Meter, also etwa 1/300 der totalen Druckhöhe geschätzt. Dieser Verlust mag bei kleineren Wassermengen ohne besonderen Nachtheil verhältnißmäßig größer seyn.

Nach Tresca ist Chameroy's Wassermesser der einzige, welcher sich bis jetzt zur Feststellung des Wasserbedarfes für Canäle oder weite Leitungen eignet.

Erfahrungsgemäß wurde festgestellt, daß für große Durchmesser die Wassermenge bei proportionaler Querschnittsvergrößerung etwas zurückbleibt; deßhalb hat Chameroy nach längeren Versuchen dem Gehäuse in welchem sich das Ventil auf- und abbewegt, annähernd die Gestalt eines Rotationshyperboloids gegeben. Ist die Erzeugende dieser Fläche für verschiedene Kaliber genau bestimmt, so dient dieselbe als Modell, ferner aber wird das Studium ihrer geometrischen Eigenschaften eine gewisse Veränderlichkeit des Contractionscoefficienten für ringförmige Oeffnungen ergeben, worüber bisher keine genauen Gesetze aufgestellt sind.

Chameroy beabsichtigt seinen Apparat auch für Messungen bei Gas- und Dampfleitungen in Anwendung zu bringen.

XI. Vergleichung der Herstellungskosten des künstlichen Eises bei der Fabrication einerseits mittelst einer Carré'schen, andererseits mittelst einer Windhausen'schen Maschine.

Die Carré'sche und die Windhausen'sche Maschine erzeugen bekanntlich in ganz verschiedener Weise2) Eis, und da im Allgemeinen die mögliche Wirkung beider Maschinen nicht viel verschieden seyn wird, so ist für die Praxis besonders die Frage von Wichtigkeit: welche dieser Maschinen producirt das Eis am billigsten?

Von beiden Maschinensystemen werden Maschinen von verschiedener stündlicher Production gebaut, und von dieser und den dazu erforderlichen anderen (mechanischen oder chemischen) Mitteln hängen die Kosten des Betriebes und also auch die Herstellungskosten des Eises ab.

2)

Die Carré'sche Maschine zur continuirlichen Eisfabrication ist im Jahrg. 1863 dieses Journals, Bd. CLXVIII S. 171 beschrieben; die Windhausen'sche Maschine im Jahrg. 1870, Bd. CXCV S. 115.