Text-Bild-Ansicht Band 190

Bild:
<< vorherige Seite

nach Belieben sechs oder fünfzehn Umdrehungen machen kann. Sie wiegt mit Wasser und Kohlen für zweistündige Arbeit beiläufig 8½ Tonnen. Es war die Bedingung gestellt, daß sie zwölf Tonnen Bruttogewicht bei Steigungen von 1 zu 16 überwältige; die Probefahrten ergaben aber, daß sie weit mehr leistet. — Bei der ersten Fahrt lenkte man sie mit einem angehängten Wagen von 2¾ Tonnen Gewicht eine krumme, abhängige Straße von Edinburgh, die Cockburn-street, hinauf. Diese Straße hat stellenweise Steigungen von 1 zu 8, die Straßenlocomotive gieng jedoch mit der größten Leichtigkeit hinauf. — Die nächste Probe war eine sehr schwierige; es wurden vier große Wagen angehängt, wovon jeder 5¼ Tonnen Steinkohlen fassen konnte. Mit den leeren Wagen von je 2¾ Tonnen Gewicht lief die Maschine von Leith bis zur Kohlengrube von New-Battle, eine Entfernung von fast eilf englischen Meilen. Hier wurde jeder Wagen mit 5¼ Tonnen Kohlen beladen und die Straßenlocomotive zog alle vier von New-Battle bis Leith auf einem Wege, der stellenweise Steigungen von 1 zu 16 hat. Das Gesammtgewicht der Kohlen betrug einundzwanzig Tonnen; mit dem Gewichte der vier Wagen ergibt sich das Bruttogewicht von zweiunddreißig Tonnen, und mit Einschluß des Gewichtes der Locomotive das Gewicht des ganzen Zuges von über vierzig Tonnen. Dieser 90 Fuß lange Zug lief um die Mittagszeit ohne Schwierigkeit durch die Straßen von Edinburgh und Leith, in denen der Verkehr am lebhaftesten ist.

XLVIII. Speise-Apparat und Indicator für Dampfkessel; von A. Delanoue, Mechaniker in Paris.

Aus Armengaud's Génie industriel, September 1868, S. 126.

Mit Abbildungen auf Tab. III.

Bei diesem neuen Speiseapparat für Dampfkessel sind die beiden Hauptorgane, nämlich der Indicator oder Wasserstandszeiger und die eigentliche Speisevorrichtung in gegenseitiger Abhängigkeit und so mit dem Dampfkessel verbunden, daß in vollkommen automatischer Weise der Zutritt des Wassers in den Kessel vermittelt wird, wenn in diesem der Wasserstand zu tief, nämlich unter den normalen herabgesunken ist; dabei gibt nicht bloß der Indicator das Wasserniveau an, sondern es