Text-Bild-Ansicht Band 266

Bild:
<< vorherige Seite

haben.

Textabbildung Bd. 266, S. 457

Wenn wir die Formel

Textabbildung Bd. 266, S. 457

als Ausdruck der Zusammensetzung des einfachsten der leicht oxydirbaren Rosaniline wählen, so dient die Formel:

Textabbildung Bd. 266, S. 457

als entsprechendes Symbol für die Zusammensetzung des beim Erhitzen von Diparaamidoorthoamidotriphenylcarbinol mit Arsensäure entstehenden einfachsten Phosphins des Chrysanilins und wir können uns den in der Arsenschmelze statthabenden Prozeſs nach folgender Gleichung verlaufend denken:

Textabbildung Bd. 266, S. 457

Ebenso dürften auch die homologen Chrysaniline das Methylchrysanilin (Chrysotoluidin):

Textabbildung Bd. 266, S. 457

und das Dimethylchrysanilin:

Textabbildung Bd. 266, S. 457

aus den correspondirenden Rosanilinen entstehen.