Text-Bild-Ansicht Band 276

Bild:
<< vorherige Seite

aufgefüllt. Der gelöste Antheil konnte hier nur als Verlust gerechnet werden.

Die Filtrate untersuchte ich nun:

1) auf Fehling-Lösung reduzirende Substanzen (in der Kälte, in der Wärme),

2) auf mit gleichem Volumen Alkohol fällbare Substanzen,

3) auf mit Säure fällbare Substanzen,

4) auf mit Aether direkt extrahirbare Substanzen,

5) auf mit Aether nach dem Ansäuern des Filtrates extrahirbare Substanzen.

Die Alkohol- und Säurefällungen wurden wenn möglich nach sorgfältigem Waschen auch quantitativ bestimmt.

Die Fehling-Lösung reduzirenden Bestandtheile des Filtrates aus Holz konnten Zuckerarten oder ähnliche Producte sein, die mit dem gleichen Volumen Alkohol gefällten, nach Koch, Thomson, Weehler und Tollens Holzgummi, die mit Säure fällbaren Harzsäuren, Humussäuren u.s.w.

Die ätherischen Extractionen sollten mit Phloroglucin und Salzsäure Färbungen ergeben, eventuell das Vanillin enthalten. Die Filtrate von den Cellulosekochungen konnten ebenfalls Fehling-Lösung reduzirende Substanzen enthalten, durch Alkohol fällbar ist nach Koch eine Verbindung von der Zusammensetzung 4C6H10O5. NaOH.

Zum Vergleiche wurden diese Filtrate auch mit Säure gefällt und mit Aether extrahirt.

Als Material verwendete ich einerseits reines schwedisches Filtrirpapier, andererseits feine Späne aus weichem Holz (Fichtenholz) sowie aus hartem Holz (Buchenholz). Ich benützte die Materialien lufttrocken und beziehen sich alle Zahlen darauf.

Die Untersuchungen gliedern sich nun, wie folgt:

I. Auskochungen von Cellulose und Holz bei gewöhnlichem Druck und erhöhter Temperatur mit einer Lauge von 1,09 spec. Gew. (8 Proc. NaOH).

II. Auskochungen von Cellulose und Holz bei 5at Druck und entsprechender Temperatur mit einer Lauge von 1,09 spec. Gew.

III. Auskochungen von Cellulose und Holz bei 10at und entsprechender Temperatur mit einer Lauge von 1,09 spec. Gew.8)

IV. Auskochungen von Cellulose und Holz bei gewöhnlichem Druck und erhöhter Temperatur mit einer Lauge von 1,162 spec. Gew. (14 Proc. NaOH).

V. Auskochungen von Cellulose und Holz bei einem Druck von 5at und entsprechender Temperatur mit einer Lauge von 1,162 spec. Gew.9)

8)

Höherer Druck war nicht nothwendig, da die Zersetzung schon bei 10at zu weit ging.

9)

Hier genügten schon 5at.