Text-Bild-Ansicht Band 276

Bild:
<< vorherige Seite

VI. Auskochungen von Cellulose und Holz bei gewöhnlichem Druck und erhöhter Temperatur mit einer Lauge von 1,043 spec. Gew. (3 Proc. NaOH).

VII. Auskochungen von Cellulose und Holz bei 5at Druck und entsprechender Temperatur mit einer Lauge von 1,043 spec. Gew.

VIII. Auskochungen von Cellulose und Holz bei einem Druck von 10at und entsprechender Temperatur mit einer Lauge von 1,043 spec. Gew.

I. Auskochungen von Cellulose und Holz mit einer Lauge vom spec. Gew. 1,09 bei gewöhnlichem Druck.

10g Cellulose mit ½l Lauge dreimal hintereinander gekocht, ergaben:

Rückstand: 8,301 7,814 7,721
gelöst wurden: 1,699 0,487 0,093 = 2,199 oder 21,99 Proc.

Die gelblich gefärbte Lösung (1) zeigte mit Fehling-Flüssigkeit keine Reaction, Alkohol, Säure fällten nichts. Nach Ansäuern mit Aether extrahirt, der Aether verdunstet; es blieb ein gelblicher minimaler Rückstand, der mit Phloroglucin und Salzsäure sich nicht färbte.

Aehnlich verhielten sich die anderen Lösungen.

10g weiches Holz mit ½l Lauge dreimal hintereinander gekocht, ergaben:

Rückstand: 6,6105 5,926 5,480
gelöst wurden: 3,3895 0,6845 0,446 = 4,9195 oder 49,19 Proc.

Selbst ein 4. und 5. mal gekocht, zeigte sich jedesmal ein weiterer Verlust.

Rückstand: 5,157 4,863
gelöst wurden: 0,323 0,294

Die Lösung (1) braun gefärbt, zeigte mit Fehling-Flüssigkeit keine Reaction, Alkohol fällte nur Spuren, Säure ebenfalls, nach Ansäuern mit Aether extrahirt, der Aether verdunstet, blieb ein gelblicher Rückstand, der mit Phloroglucin und Salzsäure roth gefärbt wurde.

Aehnlich verhielten sich die anderen Lösungen.

10g hartes Holz mit je ½l Lauge dreimal hintereinander gekocht, ergaben:

Rückstand: 5,829 4,810 4,532
gelöst wurden: 4,171 1,019 0,279 = 5,469 oder 54,68 Proc.

Die Lösung (1) war braun gefärbt, je 50cc untersucht, zeigten mit Fehling-Flüssigkeit keine Reaction, Alkohol fällte 0g,137 d. i. 27,4 Proc., Säure fällte 0g,030 d. i. 6 Proc. des Holzes. Der nach dem Ansäuern und Verdunsten erhaltene Aetherextract wurde mit Phloroglucin und Salzsäure roth.

Aehnlich verhielten sich die anderen Lösungen.

II. Auskochungen von Cellulose und Holz mit Lauge vom spec. Gew. 1,09 bei einem Druck von 5at.

10g Cellulose mit je ½l Lauge dreimal hintereinander gekocht, ergaben:

Rückstand: 5,548 4,624 4,198
gelöst wurden: 4,452 0,924 0,426 = 5,802 oder 58,02 Proc.