Text-Bild-Ansicht Band 276

Bild:
<< vorherige Seite

Die Lösung (1) war braun, zeigte mit Fehling-Flüssigkeit keine Reaction, Alkohol fällte aus 50cc 0,008 d. i. 1,6 Proc., Säure 0,005 d. i. 1 Proc. der Cellulose. Der nach dem Ansäuern erhaltene Aetherextract gab mit Phloroglucin und Salzsäure keine Färbung.

Aehnlich verhielten sich die anderen Lösungen.

10g weiches Holz mit je ½l Lauge gekocht, ergaben:

Rückstand: 4,309 3,253 2,415
gelöst wurden: 5,691 1,056 0,838 = 7,585 oder 75,85 Proc.

Die Lösung (1) war tiefbraun, zeigte mit Fehling-Flüssigkeit keine Reaction, Alkohol fällte aus 50cc 0,010 d. i. 2 Proc., Säure fällte 0,080 d. i. 16 Proc. des Holzes. Der Aetherextract aus der angesäuerten Lösung war gelblich, gab mit Phloroglucin und Salzsäure eine rothe Färbung.

Aehnlich verhielten sich die anderen Lösungen.

10g hartes Holz mit je ½l Lauge gekocht, ergaben:

Rückstand: 3,564 3,277 3,020
gelöst wurden: 6,436 0,287 0,257 = 6,980 oder 69,80 Proc.

Die Lösung (1) war tiefbraun, zeigte mit Fehling-Flüssigkeit keine Reaction, Alkohol fällte aus 50cc 0,178 oder 25,7 Proc., Säure fällte 0,076 oder 15,2 Proc. des Holzes. Der direkte Aetherauszug hinterlieſs beim Verdunsten keinen Rückstand. Der nach dem Ansäuern erhaltene gab einen gelblichen Extract, der mit Salzsäure und Phloroglucin schön roth wurde.

Aehnlich verhielten sich die anderen Lösungen.

III. Auskochungen von Cellulose und Holz mit einer Lauge vom spec. Gew. 1,09 bei 10at Druck.

10g Cellulose mit je ½l Lauge dreimal hintereinander gekocht, ergaben:

Rückstand: 4,971 4,320 4,102
gelöst wurden: 5,029 0,651 0,218 = 5,899 oder 58,99 Proc.

Die Lösung (1) war braun, zeigte mit Fehling-Flüssigkeit keine Reaction, Alkohol fällte aus 50cc 0,0515 d. i. 10,30 Proc., Säure 0,0365 d. i. 7,3 Proc. der Cellulose. Der direkte Aetherauszug hinterlieſs keinerlei Rückstand, nach dem Ansäuern extrahirt und verdunstet blieb ein brauner Extract, der mit Phloroglucin und Salzsäure sieht nicht färbte.

Aehnlich verhielten sich die anderen Lösungen.

10g weiches Holz mit je ½l Lauge dreimal hintereinander gekocht, ergaben:

Rückstand: 2,5675 2,111 1,820
gelöst wurden: 7,4325 0,4565 0,291=8,180 oder 81,80 Proc.

Die Lösung (1) war tief dunkelbraun, zeigte mit Fehling-Flüssigkeit keine Reaction, Alkohol fällte aus 50cc 0,0087 d. i. 1,7 Proc., Säure fällte 0,127 d. i. 25,40 Proc. des Holzes. Der direkte Aetherauszug hinterlieſs keinen Rückstand, der nach dem Ansäuern erhaltene einen