Text-Bild-Ansicht Band 276

Bild:
<< vorherige Seite

Die Lösung war braun, zeigte mit Fehling-Flüssigkeit keine Reaction, Alkohol fällte aus 50cc 0g,135 d. i. 27 Proc., Säure fällte 0,059 d. i. 11,80 Proc. der Cellulose. Aether direkt angewandt, hinterlieſs keinerlei Rückstand, nach dem Ansäuern angewandt einen gelbbraunen Extract, der mit Phloroglucin und Salzsäure sich nicht färbte.

10g weiches Holz mit ½l Lauge gekocht ergaben:

Rückstand: 0,297
gelöst wurden: 9,713 oder 97,13 Proc.

Die Lösung war tief dunkelbraun, zeigte mit Fehling-Flüssigkeit keine Reaction, Alkohol fällte aus 50cc 0g,134 oder 26,8 Proc., Säure fällte 0g,124 oder 24,8 Proc. des Holzes. Aether hinterlieſs direkt angewandt keinen Rückstand, nach vorhergegangenem Ansäuern einen braunen Extract, der sich mit Phloroglucin und Salzsäure rothviolett färbte.

10g hartes Holz mit ½l Lauge gekocht, ergaben:

Rückstand: 0,852
gelöst wurden: 9,148 oder 91,48 Proc.

Die Lösung war tief dunkelbraun, zeigte mit Fehling-Flüssigkeit keine Reaction, Alkohol fällte aus 50cc 0,079 oder 15,8 Proc., Säure fällte 0,168 oder 33,60 Proc. des Holzes. Aether direkt angewandt, hinterlieſs keinen Rückstand, vorher angesäuert, einen gelblichen Extract, der mit Salzsäure und Phloroglucin nicht gefärbt wurde.

VI. Auskochungen von Cellulose und Holz mit Lauge vom spec. Gew. 1,043 bei gewöhnlichem Druck.

10g Cellulose mit ½l Lauge gekocht, ergaben:

Rückstand: 8,793
gelöst wurden: 1,207 oder 12,07 Proc.

Die Lösung war gelblich, zeigte mit Fehling-Flüssigkeit keine Reaction, Alkohol fällte nichts, Säure auch nichts, Aether hinterlieſs direkt und nach Ansäuern verwendet, keinerlei Rückstand.

10g weiches Holz mit ½l Lauge gekocht, ergaben:

Rückstand: 7,163
gelöst wurden: 2,837 oder 28,37 Proc.

Die Lösung war braun, zeigte mit Fehling-Flüssigkeit keine Reaction, Alkohol fällte nichts, Säure fällte aus 50cc 0,0065 d. i. 1,31 Proc. des Holzes. Aether direkt angewandt, hinterlieſs keinerlei Rückstand, nach vorherigem Ansäuern einen gelblichen Extract, der sich mit Phloroglucin und Salzsäure roth färbte.

10g hartes Holz mit ½l Lauge gekocht, ergaben:

Rückstand: 6,975
gelöst wurden: 3,025 oder 30,25 Proc.

Die Lösung war braun, zeigte mit Fehling-Flüssigkeit keine Reaction, Alkohol fällte aus 50cc 0g,065 oder 11 Proc., Säure fällte 0g,027 oder 5,4 Proc. des Holzes. Aether direkt angewandt, hinterlieſs keinen Rückwand, nach vorherigem Ansäuern einen braunen Extract, der sich mit Phloroglucin und Salzsäure nicht färbte.