Text-Bild-Ansicht Band 3

Bild:
<< vorherige Seite

Leslie's Hygrometer, und dem Alkohol-Gehalte geistiger Flüssigkeiten ein feststehendes und gerades Verhältniß Statt hat. Er bestrich von drey sehr empfindlichen Leslie'sschen Hygrometern die Zwiebel des einen mit starkem Brandwein (whisky), des andern mit einer Mischung von gleichviel Brandwein und Wasser, des dritten mit Wasser: das mit Wasser bestrichene Hygrometer zeigte 40°, das mit Wasser und Brandwein 64°, das mit Brandwein 88°, als tiefsten Grad der Kälte. Daher folgendes Verhältniß: 24 zu 48 wie die Stärke des mit Wasser verdünnten Brandeweines zu der Stärke des stärksten Brandweines.“ Hr. Ritchie untersuchte bey verschiedenen Temperaturen der Atmosphäre verschiedene Mischungen von Wasser und Brandwein, und fand stets dasselbe Verhältniß.

Mittel gegen Kohl- und Krautraupen.88)

Der Hr. Stadt-Physikus Dr. Trautner zu Görlitz rühmt die guten Wirkungen des von Bautzen aus in öffentlichen Blättern gegen die Kohl- und Krautraupen empfohlenen Mittels. Es besteht dieß in Folgendem:

„Man macht um das ganze Kraut- oder Kohlfeld ringsumher eine 2 bis 3 Finger breite Furche; deßgleichen auch zwischen jedem Beete eine solche Furche der ganzen Länge des Feldes nach mit einer Hacke, und säet Hanfkörner in dieselbe. Dieser nun aufgegangene Hanf bleibt stehen bis zur Reife und verhütet das Hereinkommen der Raupen sowohl in ersteres, als auch in letzteren.“

Ehrenbezeugungen.

Die bisherigen korrespondirenden Mitglieder der k. baierischen Akademie der Wissenschaften, Berzelius zu Stockholm, Biot und Gay Lussac zu Paris, Dalton, Davy und Wolaston zu London, Meyer zu Göttingen und Mohs zu Freyberg, sind mit königlicher Genehmigung von der Akademie, der im Auslande kein ausgezeichnetes Verdienst entgeht in die Klasse ihrer auswärtigen ordentlichen Mitglieder versetzt worden.

Nekrologe.

Der hoch berühmte Dr. Johann Murray, von Edinburg, starb am 22. July l. J.; lange wird sein Tod in England als ein Nationalverlust gefühlt werden. Seine Werke sind im In- und Auslande bekannt. Er trug wesentlich dazu bey, die Chemie auf jene Stufe zu erheben, auf welcher sie jetzt steht. Immer war er Meister seines Gegenstandes, und glücklicher Experimentator. Klarheit zeichnete ihn auf dem Lehrstuhle, wie in seinen Schriften, aus. Die innere Kraft seiner Talente hob ihm jene Höhe, welche allgemein bewundert wird.

Den 18. September d. J. starb in München Alois Ramis, Mechaniker an der k. Akademie der Wissenschaften im 50. Jahre seines thätigen Lebens. Hr. Ramis war unstreitig einer der geschicktesten Mechaniker unserer Zeit, der bei einem geringen Einkommen für das Leben ungemein viel wirkte.

Den 1. October d. J. starb Hr. Joh. Hausmann, einer der Gründer der schönen Kattun-Manufaktur zu Logelbach bei Colmar.

Den 23. October d. J. starb Hr. Becker, Inhaber der unter der Firma Becker und Schraps rühmlichst bekannten Spinn- und Cattunmanufaktur in Chemnitz. Durch ihn verlor die Welt einen seiner edelsten und gemeinnützigsten Mitbürger.

88)

Aus J. J. Kausch's Memorabilien der Heilkunde, Staatsarzneywissenschaft, und Thierheilkunst. III. B. 8. Züllichan 1819. S. 201.