Text-Bild-Ansicht Band 17

Bild:
<< vorherige Seite

durchaus nicht übertrifft, wohl aber vielleicht Anwendungen erlaubt, die von wichtigen Folgen für die Kriegskunst seyn können, worüber aber noch Erfahrung entscheiden muß.

Bradbury's Verbesserung in der Kattundrukerei und aller Art von Stoff-Drukerei.

Hr. Joh. Leigh Bradbury, Calico-Druker zu Manchester ließ sich am 15. Juli 1823 ein Patent auf folgende Verbesserung in der Kattun-, Wollen-, Seide-, Papier-, Pergament-, Leder-Drukerei ertheilen: er bringt Metall-Stifte auf dem Drukertische und Löcher in den Drukermödeln an, damit genau Register gehalten werden kann. Diese Vorrichtung dient bei Walzendruk mittelst Dampfmaschinen so gut, wie bei dem Handdruke. (Vergl. London Journal of Arts. April 1825. S. 240.)

Ueber die Cultur der Baumwolle zu Dacca und die Verfertigung der Dacca-Musline in Bengalen.

hat Hr. Devrac einen schäzbaren Beitrag zur Waaren-Kenntniß im Mercure technologique No. 63. S. 225. geliefert, der in irgend einer deutschen Zeitschrift, welche dem Publikum lehrreiche Unterhaltung gewähren soll, aufgenommen zu werden verdient. Der Raum der unsrigen ist zu beschränkt dafür, und wir müssen uns begnügen, die Baumwollen-Waaren-Fabrikanten hierauf aufmerksam gemacht zu haben, die in demselben manchen Wink finden werden, den sie benüzen können.

Ueber Bepflanzung wüster unbrauchbarer Streken mit Nuzholz

findet sich ein lehrreicher Aufsaz eines Hrn. Holliday in Gill's techn. Repos. N. 37, S. 67, welcher in einem Herbste und Winter 28 □ Poles73) wüsten Landes, das seit Jahrhunderten nicht benüzt wurde, mit 114,500 Bäumen bepflanzte, worunter 10,000 Eichen und 94,000 Buchen. Er erhielt dafür die goldene Medaille von der Society for the Encouragement of arts, in deren Transactions (X. B.) sich auch die hierüber mitgetheilte Notiz befindet.

Ueber die Wichtigkeit der Einfuhr der Schafe edler Race und ihrer Anzucht und Vermehrung in Frankreich

hat Hr. Ternaux, der Aeltere, einen höchst interessanten Aufsatz im Bulletin de la Société d'Encouragement N. 248. S. 47. vorgelesen, in welchem er auf Colbert's Verdienste um die französischen Tuch- und Wollenzeug-Fabriken aufmerksam machte. Ungeachtet allen Geldaufwandes, den Colbert nicht sparte (denn Colbert war ein Finanzminister, der nicht blos wußte, daß 2 × 2 = 4 ist, worin das ganze Wissen manches unserer heutigen Finanzminister besteht; sondern der auchwußte, daß – 100 × – 100 = + 10000 ist; daß also ein Minus in der Staatskasse oft ein tausendfaches Plus im Staate gibt), waren doch die von ihm errichteten Fabriken in Gefahr, von den holländischen, die damals die ersten Fabriken in der Welt waren, erdrückt zu werden. Colbert's Genie besiegte seine Gegner durch eine Kriegslist, wenn man sie so nennen darf. Es gelang ihm, als die Fabriken zu Sedan alle auf dem Punkte waren, zu Grunde zu gehen, seinen König, Ludwig

73)

Ein Pole ist 15 1/2 Fuß. A. d. Ueb.