Text-Bild-Ansicht Band 19

Bild:
<< vorherige Seite

Pfannsteinen sieht. Das Repertory bemerkt, daß die zur Vermeidung dieses Niederschlages so oft empfohlenen Erdäpfel nicht sehr viel nüzen.

Versunkene Schiffe aus dem Wasser herauf zu heben.

Sir Jos. Sonhouse theilt in dem Mechanics' Magazine, 14. Jäner 1826. S. 194. die Grundzüge eines Planes mit, nach welchem er schon im J. 1784 den zu Spit-Head gesunkenen Royal George herauf zu ziehen hoffte. Der bekannte Viscount Howe hielt diesen Plan für den besten unter allen, die ihm zu diesem Zweke vorgelegt wurden; er ward indessen bisher nicht versucht, obschon Sir Sonhouse unentgeldlich seine Dienste dabei anboth. Die hier aufgestellten Grundzuge sind zu gedrängt und zu dunkel dargestellt, als daß eine Uebersezung dieses kleinen Aufsazes unseren Lesern nüzen könnte. Seeleute von Profession mögen ihn am a. O. nachsehen.

Brewster's Wollspinn-Maschine (Brewster Frame).

Hr. Gilbert Brewster, Mechaniker in den vereinigten Staaten, erfand eine Spinn-Maschine, an welcher, durch ununterbrochene Umdrehung der Hauptachse, auf welche die Triebkraft wirkt, alle Operationen vollendet werden, welche an dem gemeinen Haus-Spinnrade mit der Hand gemacht werden müssen, so daß für den Arbeiter nichts anderes zu thun übrig bleibt, als die gelegentlich abgerissenen Faden anzuknüpfen. Da der Zug senkrecht ist, so nimmt diese Maschine nur den sechsten Theil des Raumes einer Jenny-Maschine, die in derselben Zeit eben so viel Arbeit liefert, ein, und läßt die Faden leichter anknüpfen. Die Länge des Zuges, die Zeit, während welcher der Faden gedreht werden soll, läßt sich nach Belieben abändern, und die Maschine kann nach Belieben für feineres und gröberes, stärker oder schwacher gedrehtes Garn, je nachdem man nähmlich die Periode des Schlusses der Baken verlängert oder verkürzt, mittelst eines Knechtes gestellt werden. Ueberdieß können Faden von gleicher Feinheit, je nachdem sie zum Eintrage oder zur Kette bestimmt sind, mehr oder minder fest gedreht werden, was bei einer Jenny-Maschine nicht in diesem Grade möglich ist. Auslagen für Unterhaltung und Ausbesserung der Maschine kommt hier, so wie die Triebkraft, die die Maschine in Gang bringt, nicht höher zu stehen, als bei einer Jenny-Maschine, die eben so viel Arbeit liefert. Eine Maschine dieser Art von 300 Spindeln spinnt in einem Tage 300 Läufe (jeden Lauf (run) zu 1600 Yards120) und dreht in 12 Stunden leicht 100 Pfd. vierläufiges Garn. Zwei Mädchen von 16 Jahren, eines zu jeder Seite, reichen zur Bedienung einer solchen Maschine von 300 Spindeln hin. (Mechanics' Magazine, 14. January 1826. S. 195.)

Die Kattundrukerei der HHrn. Gebrüder Grant

in der Nähe von Bury, in der Grafschaft Lancashire in England, besteht aus 4 großen Gebäuden, wovon jedes 246 engl. Fuß lang ist, die zusammen ein Vierek bilden, und in der Mitte einen an 54,000 Quadratfuß haltenden Raum einschließen. Diese vier Gebäude sind drei Stokwerk hoch, und enthalten an 500 Fenster. Mehrere Theile davon sind feuerfest, die Grundlage von schweren Steinmassen und so gut gekittet, daß kein Wasser eindringen kann. Im mittleren Raume der vier Hauptgebäude steht ein anderes vierstökiges Gebäude, das 36 Quadratfuß mißt, das im obern Stoke mit Hülfe von Spiegeln, eine Aussicht in das Innere aller Gebäude gewährt, damit man zu jeder Zeit sehen kann, ob die Arbeiter beschäftigt sind. In demselben Hause ist eine Uhr angebracht, die so eingerichtet ist, daß jeder Arbeiter, ohne von seinem Posten zu weichen, die Tageszeit

120)

Ein Yard = 3 engl. Fuß.

A. d. Ueb.