Text-Bild-Ansicht Band 19

Bild:
<< vorherige Seite

angewendeten, Salze erhält, dient zum Email, indem man sie mit Sand, Spanisch-Weiß und weißen Quarz von Limoges, der bei starkem Feuer calcinirt und gut gemahlen wurde, mengt.

Dieser Teig läßt sich eben so leicht von dem Arbeiter verarbeiten, als die englische Erde; man kann ihn größten Theils auf der englischen Drehscheibe drehen.

Die Fabrication und das Brennen geschieht auf dieselbe Weise, wie bei jeder anderen Art von Porzellan.

Dieses Porzellan hat den Vortheil, daß es dem heftigsten Feuer widersteht, und daß es ohne Nachtheil aus der Kälte in die Wärme gebracht werden kann.

Es kann von den Limonadeschenken, den Traiteurs, und überhaupt in jedem Falle benüzt werden, wo ein stärkeres Feuer erfordert wird. Es läßt sich statt der Erde anwenden, deren Email, da es aus Blei besteht, der Gesundheit nachtheilig ist; es kann auch mit sehr großem Vortheile zu Küchen-Geschirren Verwendet werden.

Dieses Porzellan besizt, außer der Leichtigkeit seiner Bearbeitung und dem mäßigeren Preise der Erden, auch noch den Vortheil, daß es wohlfeiler verkauft werden kann.

XCIX. Praktische Beobachtungen und Resultate über die Behandlung des Eisens in Shropshire vom Erze bis zum Stab-Eisen. Von Hrn. Arthur Aikin, Esqu., Secretär der Society for the Encouragement of Arts.

Aus Hrn. Gill's technical Repository. Decbr. 1825. S. 334.

Folgende Beobachtungen sind an einer großen Eisenhütte, Lightmore Works in Shropshire, welche, nebst anderen, das beste Eisen in England erzeugte, vor einigen Jahren unter sehr günstigen Verhältnissen angestellt worden.

Die verschiedenen Abtheilungen bei der Eisen-Erzeugung an der oben erwähnten Eisenhütte sind, vom Erze angefangen bis zum Stabeisen, kürzlich folgende:

1) Wird das geröstete Erz, nachdem es mit rohem Kalksteine