Text-Bild-Ansicht Band 22

Bild:
<< vorherige Seite

im Augenblike verkehrt, und die Thore können nach Umständen geöffnet oder geschlossen werden.

Die Fluthen-Thore, A, und B, sind, wie es sich von selbst versteht, bloß zum Durchgange der Schiffe von einer Wassers höhe zur anderen: wo dieß nicht nothwendig ist, können diese Thore wegbleiben. Bei Schleusen, die bloß zur Ueberschwemmung bestimmt sind, deren neulich mehrere erbaut wurden, ist bloß ein Paar Fächer-Thore nothwendig.

Die Fächer-Thore können also jedes Mahl mit Sicherheit und Leichtigkeit geschlossen und geöffnet werden, so oft es die Umstände erfordern, und so groß auch der Unterschied in der Wasserhöhe seyn mag. Wenn Schleusen der gewöhnlichen Art einmahl geöffnet sind, so ist es unmöglich dieselben zu schließen, so lang das Wasser durch sie durchlauft, und wenn sie einmahl geschlossen sind, so können sie, solang das äußere Wasser etwas höher ist, als das innere, nicht mehr geöffnet werden. In Holland ist es aber von der höchsten Wichtigkeit, die Schleusen bei jedem verschiedenen Wasserstande öffnen oder schließen zu können, und insofern hat Hr. Blanken seinem Lande gewiß einen großen Vortheil erwiesen.44)

XXII. Egerton Smith's wohlfeiler und sicherer Lebensretter für Seeleute.

Aus dem Mechanics' Magazine, N. 158. 2. Sep. 1826. S. 273.

Mit Abbildungen auf Tab. III.

Hr. E. Smith hat in dem Liverpool Mercury einen Lebensretter bekannt gemacht, wovon in N. 152. des Mechanics' Magazine eine vorläufige Notiz gegeben wurde. Seit dieser Zeit hat derselbe seinen Apparat verbessert. Er hat mehr denn 30 Versuche mit Halsbändern und Jaken aus Kork gemacht, und glaubt nun einen Apparat gefunden zu haben, der nur einige Shillings kostet, so leicht und schnell wie eine Jake angezogen werden kann, und denjenigen, der ihn an sich hat,

44)

Und auch jedem anderen, wo man Canäle durch Flüsse zu speisen hat. A. d. U.