Text-Bild-Ansicht Band 33

Bild:
<< vorherige Seite

Journal, December 1829. S. 359. so undeutlich beschrieben, daß wir uns bloß mit einer Anzeige der Existenz derselben begnügen, und diejenigen, die diese Maschine auf eine Weise kennen lernen wollen, wornach sie über dieselbe zu urtheilen im Stande sind, auffordern müssen, sich ein Modell von dem einen oder von dem anderen dieser Patent-Träger kommen zu lassen.

Hanfzoll in England.

Hr. P. Thompson schlug am 1. Jun. im Hause der Gemeinen vor, den Zoll auf eingeführten Hanf von 4 Pfd. 10 Shill für die Tonne auf 5 Shill. herabzusezen. 40 Mitglieder stimmten dafür, 60 dagegen. (Galignani. 4443.) (Ist es nicht unbegreiflich, wie dieselben Männer, die freien Handel vertheidigen, und den Einfuhrzoll auf französische Seidenwaaren auf die Hälfte herabsezen, den schweren Einfuhrzoll auf ein rohes Material, das in England nicht erzeugt werden kann, wenigstens nicht mit Vortheil, und das zugleich das erste Bedürfniß des englischen Handels, nämlich der Schifffahrt, ist, können fortbestehen lassen? Der arme englische Schiffer, den Huskisson mit seiner freien Schifffahrt zu Grunde gerichtet hat, muß also auch jezt noch, wie ehe vor, wo er sein Auskommen bei seinen gefahrvollen Unternehmungen fand, 2 fl. 42 kr. für den Ztr. rohen Hanf Mauth bezahlen! Ein einziger Kopf bemerkt bei dieser Gelegenheit, daß man im Parliamente immer gegen, den Hanf stimmen wird, weil viele Mitglieder Ursache haben, denselben zu scheuen.)

Notizen über Correspondenz, Briefpost-Wesen, Quartiergeld etc. in England.

Nach einem Berichte einer Untersuchungs-Kommission über die Einnahme der Briefpost zu London (Report of the Commissioners of Revenne Inquiry on the Post Office, d. d. 20. März 1829) werden, nach Durchschnittsberechnung, jeden Morgen 36,093, jeden Abend 42320 Briefe aus dem Posthause zu London abgeschikt. Die Zeitungen und Courant-Listen der Kaufleute tragen jährlich allein 3,400 Pfd. (40,800 fl.). Davon bezieht der Superintendant-President jährlich 1300 Pfd.; der Senior-President 950 Pfd. u.s.f., daß endlich für die unteren Beamten nur eine Remuneration von 2 Pfd. 10 Sh. des Jahres bleibt. Der Post-Secretär, Sir Francis Fruling, hat jährlich eine Einnahme von 4565 Pfd. 6 Shill. 4 P. (54,783 fl. 48 kr.), nämlich: Gehalt 500 Pfd., für Specialdienst 700 Pfd.? Entschädigung (Compensation) für das Versenden der Zeitungen nach den Kolonien 2965 Pfd. 6 Sh. 4 P.; für Wohnung 400 Pfd. Der General-Postmeister erhält nur 2500 Pfd. – – Nach Armee-Befehl vom 11. März erhält ein Officier für Quartiergeld, wenn er irgendwo im Dienste länger als eine Woche einquartiert bleiben muß, wöchentlich 2 Guineen (24 fl.) nebst 9 Shill. (5 fl. 24 kr.) für Kohlen und Kerzen wöchentlich vom 1. Septbr. bis 30 April, und 6 Shill. (3 fl. 36 kr.) vom 1. Mai bis 31. August. Korporale, die 20 Jahre dienten und quittiren wollen, erhalten täglich 5 Pence (15 kr.) (wofür sie sich in England nicht Brot genug kaufen können). Galignani 4430. In Schottland sind 20 Oberrichter (Ober-Appellationsräthe). Die beiden Präsidenten haben 4300 und 4000 Pfd. Sterl. (51,600 und 48,000 fl.). Die übrigen Klassen 3,200, 3,600 und die geringsten 2000 Pfd. (24,000 fl.). Diese Priester der Themis sind bei dem Parliamente um eine Zulage von 1000 Pfd. (12,000 fl.) für die oberen, und 500 Pfd. für die untern eingekommen. Was kann man für die Charakteristik der Justiz unseres Jahrhundertes Bezeichnenderes finden, als diesen Zug! Galignani. N. 4433.

Privat-Straßen in Schottland.

Der Herzog von Atholl besizt auf seinen Gütern in Pertshire mehr denn 60 engl. (13 deutsche) Meilen Straßen, die mit dem feinsten Schutte, wie eine Reitbahn, beschüttet sind: viele Meilen sind aus dem Fels gehauen, und ziehen durch die Vorgebirge der berühmten Grampian Bergkette. Der Earl of Fife hat die Grabstätte seiner Familie auf dem Gipfel einer der höchsten Alpen