Text-Bild-Ansicht Band 37

Bild:
<< vorherige Seite

Folgende Betrachtungen werden erklären, wie dieser Apparat, obschon an und für sich klein, bedeutende Mengen produciren kann.

Eine große Menge von Beobachtungen während drei verschiedener Jahre hat mich überzeugt, daß die höchste Temperatur der Quelle am Grunde des Ursprunges, s, 40° am hundertgradigen Thermometer beträgt, und daß die gewöhnliche Temperatur dieses Mineralwassers oben im Beken, bei m, 38,5° beträgt. Es folgt hieraus, daß das Gas warm in dem Bottiche, h, anlangt, und daß es schnell die Temperatur der darin enthaltenen Auflösung der kohlensauren Soda erhöht. Da diese Auflösung beständig in Berührung mit der krystallisirten kohlensauren Soda ist, welche sich in dem Siebe, l, befindet, und da die Sättigung unter einer Temperatur von 30° Statt hat, so löst sie eine sehr große Menge dieses Salzes auf, und bietet so, ungeachtet der höheren Temperatur, weit größere Gelegenheit zur Einsaugung dar, als wenn die Auflösung, nicht mit kohlensaurer Soda gesättigt, bei der gewöhnlichen Temperatur von 12 bis 15° am hundertgradigen Thermometer geblieben wäre.

Man muß, einige Zeit, ehe man den Apparat abnimmt, dafür sorgen, daß die überflüssige Soda in dem Siebe, l, weggehoben wird, damit alle Soda, welche sich in der Flüssigkeit befindet, noch ehe in Bikarbonat verwandelt wird, ehe man das Bicarbonat, welches sich in Pulverform am Boden des Gefäßes gesammelt hat, herausnimmt. Man erspart auf diese Weise die Nothwendigkeit, das Soda-Bicarbonat, das man auf einem Tenakel abtröpfeln läßt, mit etwas Wasser abzuwaschen. Das gut abgetröpfelte Salz kommt hierauf zwischen Leinwand und unter eine starke Presse, und wird sodann zerdrükt und an der Luft oder in einer sehr schwach geheizten Trokenstube getroknet. Auf diese Weise erhält man gutes Soda-Bicarbonat, welches gewöhnlich im Zentner

35 Soda,
50 Kohlensäure,
15 Wasser enthält.
–––––
100

Dieses Soda-Bicarbonat besizt keine deutlich ausgesprochene krystallinische Form; es ist ein körniges matt weißes Pulver. Es besizt einen nur sehr schwachen alkalischen Geschmak, und die Erfahrung hat erwiesen, daß es zur Bereitung der alkalischen Pastillen sehr gut taugt. Wir wollen nun sehen, wie hoch das auf diese Weise erzeugte Salz zu stehen kommen kann.

Ein Zentner krystallisirte im Handel vorkommende Soda enthält im Durchschnitte