Text-Bild-Ansicht Band 39

Bild:
<< vorherige Seite

Zeche bei der lezten Parliamentwahl zu Bassetlaw.

Bier (ale and porter) 7,200 Gallons (23,500 Maß); Brantwein 740 Gallons; Wein 1470 Flaschen. (Times. Galignani. 4836.)

Englische Zeche und englische Justiz.

Ein englischer Landmann kam mit seiner Frau nach London, und stieg im Gloucester Coffeehouse, Piccadilly, ab. Da er ganz fremd und unbekannt zu London war, so entschloß er sich über Nacht daselbst zu bleiben, nahm ein sehr mäßiges Nachtessen und Frühstük, trank bloß ein kleines Gläschen Brantwein, und ließ seiner Frau ein Glas Porter Bier geben. Die Zeche lautete am folgenden Tage, wie folgt:

„1830 Sept. 25.
1 Bett, nebst Trinkgeld für Aufwärter, Kammermädchen
und Portier

6 Shill.111)
2 Portionen Abendessen 5 –
Bier (ein Glas Porter) 1 –
Brantwein und Wasser (ein kleines Glächen 2 – 4 Pence112)
Für das Zimmer 7 – 6 –
Wachslichter (der Gast protestirte dagegen und verlangte
nur Talg

2 – 6 –
2 Portionen Frühstük 4 –
Schinken 2 –
–––––––––––––––––––––––
1 Pfd. 10 Shill. 4 Pence,“

d.h. 18 fl. 12 kr. Der Gast beklagte sich bei dem Wirthe; man behielt sein Gepäke als Unterpfand. Der Gast klagte bei Gericht; dieses gestand zwar, daß die Zeche ungeheuer wäre, daß es aber nichts dagegen vermöge; er soll bezahlen, und bedenken, daß er eine Erfahrung mehr gemacht habe. (Herald. Galign. 4856.)

Englische Betrügerei.

Vor ungefähr drei Wochen, heißt es in der Sheffield Iris (Galignani. N. 4891.) ließ sich ein Kaufmannshaus mit der Firma: „A. Ellison und Comp.“ in großen messingenen Buchstaben vor der Thüre, zu Sheffield nieder und begann daselbst Geschäfte, alles baar in Gold bezahlend. Es gab sich das Ansehen, als ob es vorzüglich mit Hamburger Häusern Geschäfte machte. In einigen Wochen darauf las man eines Tages am Fenster: „heute wird das Gewölbe erst um 4 Uhr geöffnet.“ Es wurde aber nicht geöffnet, denn das ganze Haus Ellison und Comp. ist Nachts mit allen bisher in Credit erhaltenen Waaren von mehreren tausend Pfund Sterl. davon. Die Bande bestand aus 4 Individuen, welche den Herrn, Commis, Diener und Hausknecht trefflich spielten.

Die älteste Form, in welcher Gold in Schottland als Münze gebraucht wurde,

ist ganz und gar dieselbe, in welcher man dasselbe heute zu Tage in großen Geldgeschäften angewendet sieht, nämlich Barren oder Stangen. Eine solche dreiekige Stange, 15 Zoll lang, und jede Seite 1/2 Zoll tief, ist in Brewster's Edinb. Journ. of Science Julius S. 294 beschrieben.

Wie viel einzelne Große in England Silber in Servicen besizen.

Der Service des Herzogs von Northumberland, der jezt wieder von Dublin nach London muß, ist in Lloyd's Kaffeehaus zu 60,000 Pfd. Sterl. (720,000 fl.) angegeben, und mit 7 Shill. 6 Pence per Cent assecurirt. (Post. Galignani. N. 4906.)

Sparcassen in Ireland.

Wie in Ireland gespart wird, mag man aus Folgendem entnehmen. Im vorigen

111)

Ein Shilling ist 36 kr.

112)

Ein Pence ist 3 kr.