Text-Bild-Ansicht Band 41

Bild:
<< vorherige Seite

Das Ultramann wird durch die äzenden Alkalien nicht verändert, was es sehr zum Blauen der Wäsche empfiehlt. Außerdem kann man es auch bei der Fabrikation von Tapeten und künstlichen Blumen, in der Oehlmahlerei und sogar zum Färben gewisser Stoffe anwenden. Krepp läßt sich außerordentlich schön und solid mit Ultramarin färben.80)

Ich bin etc.

LI. Ueber die Kleesäure; von Hrn. Gay-Lussac.

Aus den Annales de Chimie et de Physique. Februar 1830. S. 218.

Ich wußte mit allen Chemikern, daß die Kleesäure beim Erhizen sich zum Theil verflüchtigt und der Rükstand sich in ein Gemisch von Kohlensäure mit einem entzündbaren Gas zersezt. Um die Natur des entzündbaren Gases kennen zu lernen brachte ich sehr reine Krystalle von dieser Säure in eine gläserne Retorte, die ich allmählich erhizte; bei der Temperatur von 98° C. war die Säure vollkommen in Fluß; bei 110° entwikelte sich mit dem Wasserdampf eine Gasart, deren Volumen in dem Maße zunahm, als die Temperatur der Säure durch den Verlust ihres Krystallwasser sich erhöhte; von 120 bis 130 Grad war die Gasentwiklung außerordentlich rasch und dauerte bis zur vollständigen Zerstörung der Kleesäure fort, jedoch mit einigem Wechsel in der Temperatur, welchen man nicht genau zu bestimmen suchte. Diese leichte Zersezung der Kleesäure bei einer sehr mäßigen Hize ist um so merkwürdiger, da man gerade das Gegentheil hätte erwarten sollen, indem die Kleesäure für eine der beständigsten Säuren gehalten wird. Ihre Zersezung durch concentrirte Schwefelsäure, mittelst der Wärme, in gleiche Raumtheile Kohlensäure und Kohlenoxyd stand mit dieser Meinung nicht in Widerspruch und ließ sich durch die starke Verwandtschaft der Schwefelsäure zum Wasser, durch welche sie viele organische Substanzen zerstört und verkohlt, leicht erklären.

Die Untersuchung der elastischen Flüssigkeiten, welche man durch Zersezung der Kleesäure erhält, ergab, daß sie ziemlich nahe ein Gemisch von 6 Theilen Kohlensäure und 5 Theilen Kohlenoxyd sind. Dieses Verhältniß änderte sich im Laufe der Operation nur wenig,

80)

Eine genaue Analyse von Hrn. Guimet's Ultramarin wäre sehr zu wünschen; sie würde an der Hand von Hrn. Prof. Gmelin's Verfahren (polyt. Journ. Bd. XXVIII. S. 165.) vielleicht auf Entdekung der einfacheren und weniger kostspieligen Bereitungsart des Hrn. Guimet führen. A. d. R.