Text-Bild-Ansicht Band 44

Bild:
<< vorherige Seite

Theiles der Erfindung beruht jedoch auf dem Mittel zur Anwendung eines zwekmäßigen Apparates zwischen dem Dampfkessel und dem Dampfbehälter, mittelst welchem die Communication zwischen denselben zu jeder bestimmten Zeit, oder für jede bestimmte Dauer geöffnet oder verschlossen wird.“

Die Patent-Erklärung ist von Hrn. A. Galloway verfaßt.

II. Abhandlung des Hrn. Séguier über die Dampfmaschinen. Vorgetragen in der Académie des Sciences am 30. Mai 1830.1)

Im Auszuge im Bulletin des Sciences technologiques. März 1830, S. 224.

Hr. Séguier beschäftigt sich in dieser Abhandlung hauptsächlich mit jenem Theile der Maschine, in welchem der Dampf erzeugt wird, und mit den Verbesserungen, die sich an demselben anbringen ließen. Er vergleicht, nachdem er in Kürze sämmtliche Modificationen durchgangen, die von Erfindung der Dampfmaschinen an diesem Theile derselben gemacht wurden, besonders die großen Dampfkessel und die Dampferzeuger, die heute zu Tage die zwei Hauptclassen bilden; und erörtert dabei deren wechselseitige Vorzüge und Nachtheile.

Die Kessel, sagt Hr. Séguier, werden im Allgemeinen vorgezogen, 1) weil die Fabrikanten wissen, daß die Uebung dem Erbauer derselben, in Ermangelung wissenschaftlicher Kenntnisse, Mittel an die Hand gibt, die Kraft, die der Kessel erhalten wird, und seinen Bedarf an Brennmaterial im Voraus zu bestimmen, während er an den Apparaten mit Dampferzeugern oft der Gefahr ausgesezt ist, unter der nöthigen Kraft zu bleiben, oder den Bedarf an Brennmaterial, auf welchen man rechnete, zu übersteigen; 2) weil die großen Dampfkessel im Allgemeinen eine sehr merkliche Ersparniß an Brennmaterial gewahren; 3) weil sie weniger den Bewegungen ausgesezt sind, welche durch eine schnelle Vermehrung des Feuers entstehen, und welche nicht bloß die Gefahr des Berstens vermehren, sondern auch eine bedeutende Menge Dampf erzeugen, welche unbenuzt verloren geht; 4) endlich, weil sich leicht Arbeiter finden lassen, die das Feuer einer Maschine mit großem Kessel gleichmäßig und ökonomisch zu reguliren verstehen, während man bei den neuen Apparaten

1)

Wir haben bereits im Polyt. Journ. Bb. XLII. S. 314 der neuen Art von Dampferzeugern erwähnt, welche Hr. Séguier vorschlägt, nehmen aber wegen mehrerer, hier vorkommender, weit ausführlicheren Daten keinen Anstand noch ein Mal auf dieselbe zurükzukommen.

A. d. R.