Text-Bild-Ansicht Band 50

Bild:
<< vorherige Seite

Polytechnisches Journal.

Vierzehnter Jahrgang, einundzwanzigstes Heft.

XXXIX. Verbesserte Dampfmaschine, auf welche sich Richard Trevethick, Mechaniker zu St. Aith in der Grafschaft Cornwallis, am 21. Februar 1831 ein Patent ertheilen ließ.

Aus dem Repertory of Patent-Inventions. October 1833, S. 103.

Meine Erfindung, sagt Hr. Trevethick, beruht auf folgenden wesentlichen Punkten:

1) in der Einschließung des Kessels innerhalb des Verdichters, damit auf diese Weise auch noch die Starke dieses lezteren zur Verhütung von Unglüksfällen benuzt werde, im Falle der Kessel aus irgend einer Ursache bersten sollte, und damit ich dadurch dem Verdichter auch eine solche Ausdehnung geben kann, daß die Verdichtung des Dampfes ohne Einsprizung von Wasser in denselben möglich ist.

2) in der Einschließung des Verdichters in einen Luft- oder Wasserbehälter, durch welchen die Gefahr der Explosionen noch mehr vermindert wird, und wodurch meine Maschine wirklich den Namen einer Sicherheits-Hochdrukmaschine, den ich ihr gebe, verdient.

3) in der Verdichtung des Dampfes in dem Verdichter mittelst eines Stromes kalter Luft oder kalten Wassers, welcher gegen die Außenwände des Verdichters getrieben wird.

4) in dem Zurükfließen des verdichteten Dampfes in den Kessel, damit auf diese Weise der Bildung eines Bodensazes in dem Kessel vorgebaut werde; und

5) endlich in dem Anblasen des Feuers mittelst der Luft, die durch die Verdichtung des Dampfes erhizt worden.

Bei dem Baue meiner verbesserten Dampfmaschinen benuze ich nun einige oder alle dieser Punkte, je nachdem es die Umstände erlauben oder erfordern, und zwar in Verbindung mit den anderen nöthigen Theilen der gewöhnlich gebräuchlichen Dampfmaschinen.

Diese meine wesentlichen Punkte und Erfindungen lassen in Hinsicht auf Form und Verhältnisse verschiedene Modifikationen zu, wie dieß jeder etwas in seine Sache eingeweihte Dampfmaschinenmacher einsehen wird. Ich brauche daher auch, um meine verbesserte Dampfmaschine vollkommen anschaulich zu machen, nichts weiter als die Form der wesentlichen Theile meiner Erfindung und deren Verbindung