Text-Bild-Ansicht Band 50

Bild:
<< vorherige Seite

Abends ein Licht gebrannt; vom 20. Sept. bis 20. März wird aber bis um 8 Uhr Abends gearbeitet.

Fr. Arbeiten die Kinder durch alle diese Arbeitsstunden? – A. Ja; es wird nie ein Unterschied in Hinsicht auf das Alter gemacht.

Fr. Wurden in den Vereinigten Staaten einige Klagen über diese lange Arbeitszeit der Kinder erhoben? – A. In den Zeitungen kamen einige solche Klagen vor, welche wahrscheinlich von solchen Arbeitern herrührten, die aus England nach Amerika kamen. Unter unseren eingebornen Arbeitern zeigte sich kein Verlangen nach einer Verminderung der Arbeitsstunden, indem sie wohl einsehen, daß damit nothwendig auch eine Verminderung des Taglohnes verbunden seyn würde.

Fr. Wie viele von den in den Fabriken verwendeten Arbeitern sind verhältnißmäßig eingeborne Amerikaner? – A. In Neu-England, wo sich am meisten Fabriken befinden, bestehen beinahe 8/10, der Arbeiter aus Eingebornen.

Fr. Sind unter den übrigen 2/10, viele Engländer? – A. Der größte Theil derselben besteht aus solchen; doch nimmt man in den Fabriken Neu-Englands im Allgemeinen nicht gern Engländer auf.

Fr. Und warum dieß? – A. Weil sie meistens zerstreut und mißvergnügt sind.

Fr. Ist dieß wirklich im Allgemeinen der Charakter der englischen Arbeiter in Amerika? – A. Ja; wenn sie nur einige Zeit über in unserem Lande gewesen, so werden sie meistens die größten Trunkenbolde, die wir haben. Der Branntwein kostet bei uns nur 9 Pence per Gallon, und sie scheinen daher der Versuchung nicht widerstehen zu können. Unsere eingebornen Arbeiter sind besser erzogen, verständiger, moralischer, und enthalten sich mehr der sinnlichen Genüsse.

Fr. Auf welche Weise äußert sich gewöhnlich das Mißvergnügen der englischen Arbeiter, wovon Sie eben gesprochen? – A. Dadurch, daß die Arbeiter eigentlich Meister werden, durch verschiedene Streiche, die sie spielen, durch gewöhnlich schlecht berechnete Forderungen von hohem Lohne, bei welchem der Meister nicht bestehen kann, und der dessen Handelsoperationen sehr beeinträchtigt. Ihre auf Unwissenheit gegründeten Erwartungen und Anforderungen erzeugen Unwillen und Feindseligkeit gegen die Meister.

Fr. Besteht zwischen den amerikanischen Arbeitern und den Meistern nicht auch eine gewisse Eifersucht und Feindseligkeit? – A. In Amerika hört man nie das Wort Meister oder Herr; man nennt den Fabrikanten nur bei seinem Namen, und betrachtet denselben mehr als einen Kaufmann, dem man seine Arbeit zur Verfügung